„Tuning World Bodensee“ bricht alle Rekorde

93.000 Auto-Begeisterte besuchten die „Tuning World Bodensee“ Friedrichshafen, die am 29. Mai nach vier Messetagen zu Ende gegangen ist. Das sind 55 Prozent mehr Besucher als im Vorjahr und mehr als doppelt so viele wie im ersten Jahr. „Mit einer Steigerung in diesen Dimensionen hätten wir nicht gerechnet“, so Messegeschäftsführer Jürgen Schmid und Projektleiter Dirk Kreidenweiß. „Es ist die Mischung aus hochwertiger Fachmesse, Treffpunkt der Clubszene und vielseitigem Rahmenprogramm, die die Besucher an dieser Messe schätzen“, ist Kreidenweiß überzeugt.

235 Aussteller zeigten alles, was Autos noch edler und schöner macht. Zusätzlich waren 250 „Private Cars“ zu sehen und die Clubszene präsentierte sich auf weiteren 175 Ständen. Insgesamt waren rund 1.000 veredelte Fahrzeuge ausgestellt – von hochwertigen Fahrzeugen der Edel-Tuner bis zum extravaganten Club-Auto. Ein Highlight im Rahmenprogramm waren für viele Besucher die Autogrammstunden mit den Kult-Tunern von West Coast Customs, die durch die MTV-Sendung „Pimp my Ride“ berühmt geworden sind.

„Die „Tuning World Bodensee“ ist mittlerweile ein Pflichttermin für die Branche. Hier auf Europas größter reiner Tuning-Messe zeigen die führenden Unternehmen Flagge“, zieht Schmid Bilanz. „Die renommierten Tuner sind auf der„Tuning World Bodensee“ vertreten; die Messe ist quasi ein Muss“, so Manfred Meier von der Firma Lorinser Sportservice. Rolf Kurz, Marketingleiter bei Yokohama: „Yokohama ist mit dem kompletten Messeverlauf mehr als zu zufrieden. Die Messe hat einmal mehr gezeigt, dass sie sich ebenso für unsere Endverbraucher wie für unsere Handelspartner zu einem der wichtigsten Branchentreffs entwickelt hat. Das liegt zum einen an der absolut hervorragenden Organisation und Betreuung der Aussteller und zum anderen an dem von Beginn an zukunftsorientierten Konzept der Messe, das auf eine breite Zielgruppe ausgerichtet ist. Das zeigt sich nicht nur in der erneut hohen Besucherzahl, sondern auch in der guten Qualität der Gespräche und in der starken Präsenz namhafter Industrie- und Tuning-Firmen.“ Und Helmut Haak, Direktor Sales und Marketing bei Kumho Tires Europe, ergänzt: „Für uns war die Messe ein voller Erfolg. Die „Tuning World Bodensee“ wird für uns immer wichtiger: Sie ist eine der wichtigsten Plattformen im Tuningsegment, um dem breiten und interessierten Publikum unsere Produkte zu präsentieren. Deshalb haben wir auch Friedrichshafen für die Vorstellung einer Europa-Premiere gewählt.“

Die Bedeutung, die die Messe mittlerweile in der Branche erlangt hat, spiegelt sich auch in der Ausstellerbefragung wider. Insgesamt beurteilten 96 Prozent der Aussteller die „Tuning World Bodensee“ mit sehr gut und gut. Das Messe-Event am Bodensee ist auch ein Medienereignis: 390 Journalisten (2004: 222) aus 16 Ländern informierten sich über die neuesten Trends der Branche.

Auch das Messepublikum war begeistert: 87 Prozent der befragten Besucher gaben der „Tuning World Bodensee“ die Noten „sehr gut“ und „gut“. 94 Prozent werden die Messe in jedem Fall weiterempfehlen. Das ging aus der Besucherbefragung eines unabhängigen Instituts (Gelsius) hervor. Das Messe-Event lockte Tuning-Begeisterte aus ganz Deutschland und dem Dreiländereck an. 41 Prozent reisten aus 100 bis 300 Kilometern an den Bodensee, Zwölf Prozent kamen sogar aus mehr als 300 Kilometern Entfernung.

„Wir hatten ein sehr angenehmes Messepublikum. Alles verlief sehr diszipliniert und ohne Probleme“, stellt Messegeschäftsführer Jürgen Schmid zum Abschluss fest. Drei Abendveranstaltungen begleiteten das Messe-Event: Das Party-Schiff am Donnerstag und die Ibiza-Night am Samstag waren ausverkauft. Auch die „Formel Eins“-Party am Freitag war gut besucht.

Auto-Fans dürfen sich für die nächste „Tuning World Bodensee“ schon einmal den 28. April bis 1. Mai 2006 vormerken – also mit dem ersten Mai-Feiertag wieder ein verlängertes Wochenende.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.