Neues „Pro-Fill“-Reifenbefüllungssystem bei point S

Dank des neuen Pro-Fill-Reifenbefüllungssystems mit dem Stickstoffgenerator „Oscar“ will die Kooperation point S den Autofahrern helfen, Reifenverschleiß und damit auch Benzinverbrauch zu senken. Die point S-Kunden können in den point S-Servicecentern und point S Reifenpartner-Servicecentern ihre Reifen statt mit Luft mit dem Stickstoffgenerator befüllen lassen. Im Gegensatz zum Sauerstoff, der durch den Reifen entweicht, bleibt Stickstoff im Reifen, ein Druckabfall wird auf diese Weise vermieden.

Untersuchungen haben ergeben, dass bereits ein um rund 0,2 bar von den Herstellerangaben abweichender Reifenminderdruck den Benzinverbrauch um ca. zwei Prozent steigen lässt. Durchschnittlich sind die deutschen Autofahrer mit rund 0,3 bar zu wenig Luft unterwegs. Der so erhöhte Rollwiderstand führt zu einem erhöhten Treibstoffverbrauch. Mit dem Pro-Fill spart der Autofahrer zusätzlich aufgrund des deutlich reduzierten Reifenverschleißes. Die Laufleistung erhöht sich mit der Stickstoffbefüllung, die Laufruhe steigt und die Zahl der Luftdrucküberprüfungen sinkt.

Aber nicht nur die Geldbörse der Autofahrer wird dank des neuen Reifenbefüllungssystems geschont. Die Stickstoffbefüllung sorgt zudem für ein Plus an Sicherheit: Der konstante Reifendruck bewirkt eine verbesserte Bremssicherheit und verhindert die Entzündbarkeit bei Reifenplatzern. Diese Technik werde bereits in der Luftfahrt, bei der Tour de France sowie in der Formel 1 erfolgreich angewandt, teilt die Kooperation mit. Außerdem erhält der point S-Kunde beim Kauf eines Neureifens bestimmter Marken bei gleichzeitiger Befüllung mit Pro-Fill automatisch die kostenlose point S-Reifengarantie für zwei Jahre.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.