Alcoa-Europachef mit zusätzlicher Verantwortung

Der Aluminiumkonzern Alcoa hat Executive Vice President Ricardo Belda (60) zusätzlich die Verantwortung für den Geschäftsbereich „Global Extruded and End Products“ übertragen. Belda bleibt als Alcoa-Präsident der Region Europa aber auch für die Integration der kürzlich akquirierten zwei russischen Werke, in denen auch Aluminiumfelgen hergestellt werden, verantwortlich.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.