Kia-Rückruf in den USA wegen möglicher Felgenschäden

Kia Motors America, Inc. ruft 37.358 Minivans vom Typ Sedona der Modelljahrgänge 2003 bis 2005 zurück wegen möglicher plötzlicher Schäden an hinten montierten Aluminiumfelgen, die zu einem Unfall ohne Vorwarnung führen könnten. Zwar sei bislang kein Unfall bekannt geworden, aber es gab Reklamationen. Die Fahrzeuge sollen von den Haltern zu Kia-Händlern gebracht werden, wo die Felgen untersucht und falls erforderlich kostenlos gewechselt werden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.