Große EM-Reifen sind denkbar knapp

Weltweit sind große EM-Reifen derzeit knapp, insbesondere in Nordamerika. Wie amerikanische Medien berichten, habe die starke Zunahme bei der Nachfrage nach entsprechenden Fahrzeugen zu einem Engpass geführt, der womöglich noch bis zum übernächsten Jahr andauern könnte.

Hintergrund dieser vermehrten Nachfrage nach großen EM-Reifen sind wachsende Rohstoffkosten bei Kohle, Erz und anderen Mineralien verursacht durch die wirtschaftliche Entwicklung Chinas und anderer Teile Asiens, sodass ein Abbau dieser Rohstoffe wieder rentabel geworden ist. Die wenigen Hersteller dieser gigantischen Reifen, die bis zu 30.000 Dollar das Stück kosten können, produzierten bereits am Limit. So hat Goodyear Tire & Rubber bereits seine gesamte Produktion für dieses und das kommende Jahr vorverkauft. Pro hergestellten großen EM-Reifen gebe es acht potenzielle Kunden, beschreibt die Los Angeles Times die Situation in Nordamerika. „Das Marktwachstum hat einfach alle Erwartungen übertroffen“, erklärte Prashant Prabhu, Präsident bei Michelin und verantwortlich für das EM-Reifengeschäft. Im vergangenen Jahr sei die Nachfrage nach großen EM-Reifen um 20 Prozent gestiegen, bei einigen Größen sogar um 30 Prozent.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.