Bald auch Yokohama-Pkw-Reifen aus Thailand

Im Januar 2004 hatte Yokohama in Amata City (Provinz Rayong) die Yokohama Tire Manufacturing gegründet, die seit April diesen Jahres Lkw- und Bus-Reifen radialer Bauart herstellt und auf eine Kapazität von 350.000 Einheiten jährlich ausgelegt ist. Im Dezember 2004 hatte Yokohama an das Werksgelände angrenzendes Land erworben, das nach einem jetzt gefassten Beschluss für eine (vorerst) kleine Produktionsstätte für Pkw- und Leicht-Lkw-Reifen genutzt werden soll, die Kapazität wird mit 1,4 Millionen Einheiten jährlich angegeben.

Der Bau des Pkw-Reifenwerkes soll im Oktober beginnen, so dass im November 2006 die Produktion mit dann etwa 430 Mitarbeitern starten kann. Yokohama beziffert das Investitionsvolumen auf knapp 85 Millionen Euro, eine zweite und dritte Expansionsphase sind bei entsprechendem Bedarf möglich. Die Entscheidung für den Bau der neuen Fertigungseinheit fiel im Rahmen des Yokohama-Programmes für die Erweiterung der Kapazitäten in Japan, auf den Philippinen und in Thailand, um der weltweiten Nachfrage eher gerecht zu werden. Vor allem soll das Segment der SUVs und Leicht-Lkw besser abgedeckt werden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.