Bridgestone baut neue Reifenfabrik in Ungarn

Bridgestone Europe NV/SA wird nahe der Stadt Tatabánya (Ungarn) eine neue Reifenfabrik errichten, Produktionsstart soll das Jahr 2008 sein. Auf etwa 66 Hektar Land wird eine Fabrik nach dem Produktionsverfahren BIRD (Bridgestone Innovative and Rational Development) errichtet. In der ersten Jahreshälfte 2009 soll die vorläufig geplante Kapazität von 8.000 Pkw-High-Performance- und Leicht-Lkw-Reifen täglich erreicht sein. Das Investitionsvolumen wird mit 190 Millionen Euro beziffert.

Es ist das erste Bridgestone-Reifenwerk, das in Europa nach dem Produktionssystem BIRD konzipiert ist und nach Hikone (Japan) und Monterrey (Mexiko, im Bau) das dritte weltweit. Bei BIRD handelt es sich um eine komplett automatisierte Produktion vom ersten Arbeitsschritt bis zur Schlussinspektion. Nach Unternehmensangaben ist es möglich, zeitgleich auf der Anlage mehrere verschiedene Reifentypen und Größen herzustellen, was eine enorme Flexibilität darstellt verglichen mit herkömmlicher Reifenproduktion.

Die Reifen, die in Ungarn hergestellt werden sollen, sind für den europäischen Markt bestimmt. Wenn die Produktion startet, wird Tatabánya das 51. Bridgestone-Reifenwerk weltweit sein. In Ungarn stellt bislang nur Michelin in zwei Werken (ehemals Taurus) Reifen her, Ungarn wird das 24. Reifenproduktionsland für Bridgestone. Der japanische Reifenhersteller hat in Europa ansonsten in Polen, Spanien, Italien und Frankreich Reifenfabriken.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.