Yokohama Rial Porsche Zweiter auf dem Nürburgring

Beim 3. Lauf zur Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring Nordschleife blieb nach langer und eindeutiger Führung in der Klasse bis 3.500 ccm am Ende „nur“ der zweite Platz für das Inter Racing Team mit dem Yokohama Rial Porsche. Im Zeittraining hatten sich Bartels/Jacksties/Lorenzo bereits die Pole Position erobert, im Rennen lagen sie dann unangefochten bis zwei Runden vor Rennende mit fünf Minuten Vorsprung in Führung. Doch in der vorletzten Runde brannte vor Schlussfahrer Nils Bartels ein Fahrzeug aus und mussten alle Teilnehmer über den Grünstreifen ausweichen. Beim Zurückfahren auf die Strecke setzte Bartels den Porsche mit der Hinterachse sehr unglücklich auf, wodurch das Differenzial erheblich beschädigt wurde. Bartels: „Ich konnte das Fahrzeug danach nur noch mit eingeschränktem Vortrieb ins Ziel retten und somit zumindest den zweiten Platz in der Klasse sichern.“

Startfahrer Harald Jacksties, Direktor bei Yokohama Schweiz: „Der Start war dieses mal absolut problemlos. Ich konnte in der ersten Runde zwei Porsches aus der Klasse bis 4.000 ccm überholen und hatte während meines Turns kaum Mühe den stärksten Konkurrenten unserer Klasse unter Kontrolle zu halten. Unser Porsche lief wie ein Uhrwerk und auch die Reifen waren sehr konstant.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.