Glasreparatur und -austausch mit Rundumservice bei Pit-Stop

Ob kleine Schäden durch Steinschlag oder zerborstenes Fenster – mit Glasreparatur und Scheibenaustausch hat die Fast-Fit-Kette Pit-Stop, die zur Kwik-Fit-Gruppe gehört, ihr Servicespektrum erweitert. Ohne Anmeldung können Kunden bei allen derzeit 330 Filialen vorfahren und sollen unkompliziert und schnell Hilfe erhalten. Dabei erspart Pit-Stop den Kunden meist sogar die komplette Versicherungsabwicklung.

In vielen Fällen kann richtiges Handeln Kosten und Aufwand stark verringern. Liegt der Schaden außerhalb des Fahrersichtfeldes und betrifft eine bis zu Zwei-Euro-Münze große Stelle, so repariert die Pit-Stop-Werkstatt das Glas. Stellen die Mitarbeiter eine irreparable Beschädigung fest, so ersetzen sie die komplette Windschutzscheibe an Ort und Stelle. Passende Ersatzteile für alle gängigen Modelle sind innerhalb kurzer Zeit in den Werkstätten verfügbar; die Reparatur dauert meist nicht länger als eine halbe Stunde.

Interessant bei Glasreparaturen: Selbstbeteiligung fällt auch bei Teilkaskoversicherten nicht an. Für die niedrigen Kosten einer Reparatur im Vergleich zu einem kompletten Scheibenaustausch revanchieren sich die Versicherungen mit kompletter Kostenübernahme und rechnen diese auch nicht auf Schadensfreiheitsrabatte an – die Kfz-Versicherungsbeiträge bleiben somit auf ihrem gewohnten Niveau.

Pit-Stop verwendet wie bei allen Reparaturen nur Markenprodukte und bietet für die Dauer des restlichen Fahrzeuglebens eine Garantie auf Dichtigkeit. Sowohl bei Glasausbesserung als auch bei vollständigem Ersatz – der Kunde muss sich um nichts mehr kümmern. Frei nach dem Motto der Schnellreparaturkette: „Vorfahren, wegfahren, glücklich sein!“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.