Goodyear Dunlop und Agentur für Arbeit beenden Modellprogramm

Die Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH (Hanau) und die Agentur für Arbeit Hanau haben heute den erfolgreichen Abschluss eines erstmalig durchgeführten Beschäftigungsprojektes für arbeitslose Facharbeiter in der Region Hanau bekannt gegeben. Die ersten zwölf Teilnehmer des gemeinsam entwickelten Modellprogramms werden nach erfolgreicher Absolvierung eines dreimonatigen Schulungsprogramms in ein Arbeitsverhältnis bei Goodyear Dunlop in Hanau übernommen und konnten ihre Arbeitsverträge entgegen nehmen.

Die Bewerber für das Beschäftigungsprojekt waren im Januar 2005 zunächst nach Definition der vom Unternehmen festgelegten Anforderungsprofile für vakante Positionen aus der Bewerberdatenbank der Agentur für Arbeit in Hanau vorselektiert worden. 22 qualifizierte Bewerber aus dem gewerblich-technischen Bereich – darunter Verfahrens-, Industrie- und Konstruktionsmechaniker – nahmen anschließend an einer Gruppeninformation teil. Sie erhielten bei dieser Gelegenheit Informationen zu den von Goodyear Dunlop angebotenen Stellen, dem im Unternehmen praktizierten Schichtsystem sowie zu dem im Rahmen des Modellprojektes vorgesehenen dreimonatigen Qualifizierungsprogramm, dessen erfolgreicher Abschluss Voraussetzung für die Übernahme in ein Beschäftigungsverhältnis war. Zwölf Bewerber konnten im Anschluss an ein Testverfahren in die Trainingsmaßnahme aufgenommen werden. Während der dreimonatigen Trainingszeit erhielten sie weiterhin ihr Arbeitslosengeld. „Für uns hatte dieses Modell zahlreiche Vorteile“, so Anita Hebecker, Personalleiterin bei Goodyear Dunlop in Hanau, „denn wir konnten unseren sonst üblichen Rekrutierungsprozess deutlich verkürzen. Darüber hinaus handelte es sich bei den Teilnehmern des Projektes um durchweg gut ausgebildete Fachkräfte, die hoch motiviert die Arbeit aufgenommen haben.“ Daher sei, so Hebecker, die Kooperation mit der Agentur für Arbeit in Hanau nicht zuletzt aufgrund der reibungslosen und unbürokratischen Zusammenarbeit ein großer Erfolg.

Auch die Agentur für Arbeit in Hanau bewertet den Abschluss des Beschäftigungsprojektes sehr positiv. Ursula Reinhard, Arbeitsvermittlerin, sieht darin ein wegweisendes Modell für die Zusammenarbeit der Agentur für Arbeit Hanau mit den Industriekunden aus der Region. „Die gute Zusammenarbeit mit Goodyear Dunlop und das erfreuliche Ergebnis des Projektes ermutigen uns dazu, auch in Zukunft verstärkt auf vergleichbare Kooperationsmodelle mit der Industrie zu setzen“, so die Arbeitsvermittlerin. Auch bei Goodyear Dunlop ist eine Wiederholung des Programms geplant.

Die Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH verfügt in Deutschland über insgesamt sechs Produktionsstandorte und beschäftigt rund 7.500 Mitarbeiter, davon rund 2.200 am Standort Hanau. In Hanau ist im Zuge der geplanten Erhöhung der Jahresarbeitstage von 340 auf 350 Produktionstagetage im Jahr 2006 eine Erweiterung der Belegschaft um 21 Mitarbeiter vorgesehen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.