Pirelli gewinnt Winterwette, Kunden Sicherheit

Unter dem Motto „Wird es nicht kalt, gibt’s Geld zurück!“ stand zum bereits zweiten Mal die Pirelli Winterpromotion, die vor kurzem zu Ende ging und an der sich diesmal mehr als 250 Reifenhändler und annähernd 5.000 Pirelli-Kunden, davon ca. 3.000 ADAC-Mitglieder, aus dem gesamten Bundesgebiet beteiligten. Im Gegensatz zum Winter 2003/04 gab es in diesem Jahr jedoch, bedingt durch die sehr viel niedrigeren Temperaturen und zum Teil erhebliche Schneefälle für die teilnehmenden Kunden nichts zu gewinnen.

Das Thermometer des Deutschen Wetterdienstes nämlich blieb im Aktionszeitraum 15. November 2004 bis 28. Februar 2005 annähernd drei volle Monate bundesweit zum Teil deutlich unter den magischen +7 Grad Celsius – der Grip-Grenze für Sommerreifen, an denen diese so deutlich an Haftung verlieren, dass sie im Straßenverkehr zum Sicherheitsrisiko werden können – und verhinderte so einen möglichen „monetären Gewinn“ der Mitspieler. Gewinner der Aktion, die kostenlos war, seien natürlich alle Verkehrsteilnehmer, wie es in einer Pressemitteilung heißt, da das Sicherheitsplus im Straßenverkehr durch 5.000 auf griffigen Winterreifen fahrende Autos nämlich nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Teilnehmende ADAC-Mitglieder erhalten trotz der verlorenen Wette, im Rahmen der ADAC-Vorteilspartnerschaft mit Pirelli jeweils eine stark reflektierende Sicherheitswarnweste, die bereits in den Ländern Italien, Spanien, Portugal und auch ab dem 1. Mai 2005 in Österreich als Vorschrift für Kraftfahrzeugfahrer gilt.

„Fest steht, dass wir einige tausend Endverbraucher mit unserer Winterwette früher als üblich zum Handel gebracht haben“, erklärt Pirelli Marketing- und Vertriebschef Uberto Thun-Hohenstein. „Dies war das erklärte Ziel unserer erstmals in 2003 gestarteten Promotion, die deshalb ein klarer Erfolg war.“ „Pirelli hat die Wette gewonnen, weil es kalt war und Winterreifen deshalb für die Sicherheit notwendig sind,“ ergänzt Thun-Hohenstein. „Hier können wir den Kunden sagen: Wette verloren, aber Sicherheit mit Pirelli-Wintertechnologie gewonnen.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.