Wiedereinstellungen im Goodyear-Werk Union City geplant

Nach Informationen des Kansas City Star plant Reifenhersteller Goodyear die Wiedereinstellung von 160 der 250 im Oktober vergangenen Jahres entlassenen Mitarbeiter seines Werkes in Union City (Tennessee/USA). Allerdings gebe es noch keinen konkreten Zeitplan, ab wann die Arbeitsplätze wieder besetzt werden. Die Zeitung zitiert in diesem Zusammenhang Aussagen des Goodyear-Sprechers Jim Davis, der von einem „andauernden Prozess“ spricht, der die Mitarbeiterzahl in dem Werk, das 2002 noch 3.800 Menschen Arbeit gegeben habe, wieder auf 2.400 erhöhe. Durch insgesamt sechs Werksschließungen und Entlassungen hat der Reifenhersteller laut dem Blatt seit den späten 90er Jahren seine Mitarbeiterzahl um rund 20.000 reduziert.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.