BRV nominiert Peter Hülzer für Vorstandsspitze

Die dreijährige Amtszeit von Peter Seher als Präsident des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) neigt sich dem Ende zu – auf der am 27. Mai stattfindenden diesjährigen Mitgliederversammlung steht turnusmäßig die Neuwahl des gesamten Vorstandsgremiums an. Da Seher, Inhaber eines Filialunternehmens im Reifenfachhandel mit Sitz in Friedberg, nicht erneut kandidieren wird und auch weder einer seiner bisherigen Vorstandskollegen noch ein anderes BRV-Mitglied bislang ernsthaftes Interesse an der Amtsnachfolge bekundet hat, habe der Vorstand des BRV Mitte März einstimmig Peter Hülzer, den langjährigen Geschäftsführer des Bonner Fachverbandes der Branche, als Kandidaten für die Vorstandsspitze nominiert, wie es in einer Pressemitteilung des BRV heißt.

Für Hülzers Wahl als „Chef“ des künftigen BRV-Vorstandes wird allerdings eine vorausgehende Satzungsänderung notwendig sein. Denn bis dato setzt sich der Verbandsvorstand satzungsgemäß ausschließlich aus Angehörigen der Mitgliedsunternehmen des BRV zusammen. Das Amt des Präsidenten, so der Vorschlag des amtierenden Vorstandes an die BRV-Mitgliederversammlung, soll dann durch die Bezeichnung „geschäftsführender Vorsitzender“ ersetzt werden. Die Kandidaten für alle übrigen Vorstandspositionen rekrutieren sich auch zukünftig aus der Reifenhändlerschaft. So kandidiert Lothar Kerscher, geschäftsführender Gesellschafter der Firma ESKA in München, für das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden.

„Die Satzung soll aber auch in ihrer künftigen Fassung die Wahl eines aus dem Kreis der Mitgliedsunternehmen stammenden Reifenhändlers zum ehrenamtlichen Präsidenten ermöglichen – dies ist sogar ausdrücklich erwünscht“, betont Peter Hülzer. „Sobald sich in der Mitgliedschaft ein geeigneter Kandidat findet, der bereit ist, die Branche auch in schwierigen Zeiten engagiert zu vertreten, werde ich der erste sein, der dies ausdrücklich begrüßt.“

Peter Seher: „Die schwierige gesamtwirtschaftliche Situation, die natürlich auch am Reifenfachhandel nicht vorbeigeht, erfordert es derzeit ganz besonders, dass sich jeder Unternehmer voll und ganz auf seine betrieblichen Belange und Ziele konzentriert. Das Vorsitzendenamt im BRV kostet Kraft und Zeit. Deshalb hat sich der BRV-Vorstand dazu entschlossen, mit Peter Hülzer einen hauptamtlichen Vorsitzenden zu nominieren. Er hat das volle Vertrauen der Händlerschaft und in seiner 18-jährigen Tätigkeit als Geschäftsführer eindrucksvoll bewiesen, dass er das Verbandsgeschäft beherrscht. Er wird die Branche, da bin ich sicher, überzeugend repräsentieren.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.