Auch Pirelli wechselt den China-Partner

Nachdem schon Continental das geplante Jointventure mit dem chinesischen Reifenhersteller Doublestar platzen lassen musste und sich nach einem neuen Partner umsieht, ist jetzt auch Pirelli gezwungen, sich einen neuen Partner zu suchen. Die Verhandlungen mit Aeolus Tyre haben nicht zu den gewünschten Vereinbarungen geführt und der „Letter of Intents“ ist damit gegenstandslos geworden. Pirelli hat dieser Tage mit der RoadOne Tyre Co. (Yanzhou/Provinz Shandong) Verhandlungen aufgenommen, die in ein Jointventure münden sollen.

RoadOne ist ein bedeutsamer Marktteilnehmer in der chinesischen Reifenindustrie und bereits privatisiert, bei der Herstellung von Förderbändern ist RoadOne einer der Marktführer in China. Das angestrebte neue Jointventure-Unternehmen soll in der Provinz Shandong große Lkw-Radialreifen für den chinesischen Markt und auch für den Export in andere südostasiatische Länder produzieren.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.