500. ATU-Filiale

Von 0 auf 500 in zwanzig Jahren: ATU (Auto Teile Unger) schreibt eine Erfolgsgeschichte, die in Deutschland im Bereich Autowerkstätten einmalig ist. Am 15. März 2005 eröffnet das Unternehmen den 500. Standort bundesweit – der Komplettservice rund ums Auto mit der Philosophie „alles außer teuer“ hat sich bundesweit damit durchgesetzt. Zum Ehrentag hat sich ATU etwas Besonderes einfallen lassen: Zahlreiche Jubiläumsangebote erwarten die Kunden von Ende März bis Ende Mai.

Auf die Frage, wie Firmengründer Peter Unger die Idee und den Erfolg des von ihm gegründeten und geführten Unternehmens erklärt, folgt: „Autofahrer wollen Teile und Zubehör preisgünstig bekommen, aber in erstklassiger Qualität. Und dann soll eine Werkstatt da sein, die das auch gleich montiert. Aber die soll auch preisgünstig sein, schnell und zuverlässig arbeiten – und am besten auch alle anderen Reparaturen machen!“

Das erklärt aber nicht alles. ATU hat es in den zwanzig Jahren geschafft, vom regionalen Reifenhandel zu Deutschlands Autofahrer- und Werkstattkette Nummer Eins zu avancieren. Das geht nur mit einem stimmigen Konzept: Autofahrer Fachmarkt, integrierte Meisterwerkstatt für fast alle Automarken und ein kundenorientierter Service – alles unter einem Dach. Ersatzteile und Zubehör in Originalteilequalität, Servicearbeiten und Reparaturen ohne lange Anmeldung zu günstigen Festpreisen, Inspektionen nach Herstellervorschrift, und zwei Jahre Garantie auf alle Waren und Dienstleistungen – das trifft offensichtlich die Bedürfnisse von Millionen von Autofahrern. Pro Jahr eröffnen die Weidener rund 30 bis 40 Filialen bundesweit, 800 Filialen sind bis 2014 geplant.

In der Unternehmensführung hat sich seit Firmengründung einiges geändert: Peter Unger ist zwar nicht mehr am Unternehmen beteiligt, aber der Geist der Gründerzeit sei immer noch zu spüren, teilt das Unternehmen aus Anlass des Jubiläums mit. Hohes persönliches Engagement präge jeden Mitarbeiter, hier zu arbeiten, sei mehr als nur ein Job. Das rasante Tempo der Expansion bedeutet für alle, sich ständig weiterzuentwickeln. Über 9.000 Mitarbeiter – vom Azubi über den Mechaniker bis hin zu Führungskräften in der Chefetage – erhalten pro Jahr eine Aus- und Weiterbildung.

Zum Jubiläum wartet ATU mit einem neuen „Look“ und Einkaufskonzept auf. Die Raumaufteilung im Autofahrer-Fachmarkt soll übersichtlicher werden, der Kunde wird klarer durch den Raum geführt, er wird schneller über die Aktionen informiert und bekommt ein besseres Bild vom Warenangebot. Auch im äußeren Erscheinungsbild hat sich einiges geändert: Vollverglasung an der Front- und Rückseite, neues Logo, neues Beleuchtungskonzept, neue Farbgebung, in der Werkstatt neu gestaltete Servicestationen. Insgesamt ein frischer, moderner Auftritt. Das neue Design wird erstmals in der Filiale Kempten umgesetzt und ist Vorbild für alle künftigen Filialen. Die bestehenden ATU-Filialen sollen nach und nach in diesem Stil umgestaltet werden.

Aber die beste Nachricht für die Kunden: Im Rahmen der 500. Filialeröffnung gibt’s bei ATU zwei Monate lang in allen Filialen Jubiläumsaktionen und -rabatte satt. Das ATU-Konzept umfasst seit neuestem auch einen Online-Shop: Der Kunde kann fast das vollständige ATU-Sortiment abrufen und bestellen. Oder sich einfach beraten lassen: Per Mausclick gibt’s alle Infos beispielsweise über das richtige Motoröl oder über Felgen. Weiteres Feature: der Elektronische Autoteile-Katalog (E-Kat). Er umfasst rund 70.000 Teile – von A (wie Anlasser) bis Z (wie Zündkerze). Auch online werden zum Jubiläum etliche Schnäppchen zu finden sein.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.