Full-Hybrid-Antriebe in Serie von Conti

Conti wolle Full-Hybrid-Antriebe in Serienreife bringen, meldet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) und zitiert den Vorstandsvorsitzenden der Sparte Continental Automotive Systems (CAS), Karl-Thomas Neumann. Bislang stelle Conti „Mild-Hybriden“ her, diese seien allerdings weniger leistungsfähig als Full-Hybrid-Antriebe, die über einen deutlich stärkeren Elektroantrieb verfügen. Solche Systeme erlauben das zeitlich begrenzte Fahren ohne Verbrennungsmotor. Die Serienreife für Full-Hybriden stellte Neumann für den Zeitraum 2008 bis 2010 in Aussicht. Vor allem auf dem nordamerikanischen Markt sei mit einem großen Potenzial zu rechen. Diese Systeme könnten sich zu einem wichtigen Standbein für das Unternehmen mit einem Umsatzvolumen von mehreren hundert Millionen Euro entwickeln, sagte Neumann.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.