Conti und MAN verlängern Kooperation

Die Continental AG und die MAN Nutzfahrzeuge AG vereinbaren die Fortsetzung ihres Lieferantenvertrages in dem Segment der schweren Lkw-Klasse. Conti beliefert demnach MAN als Serienlieferant für die Modelle der M- und TGA-Reihe mit Reifen des Sortimentsbereiches 19.5 Zoll und größer. Diese Vereinbarung wurde für die Jahre 2005 bis 2007 getroffen.

„Die Fortführung des Lieferantenvertrags bestätigt, dass wir für MAN ein zuverlässiger Geschäftspartner sind“, kommentiert Heinrich Schmitz-Horsch, Key Account Manager für MAN von Continental Nutzfahrzeugreifen. „Durch diesen Abschluss bauen wir unsere Position im Bereich der schweren Klasse in einem für uns sehr wichtigen Marktsegment weiter aus.“

Continental sieht mit dem aktuellen Vertragsabschluss seine Position als weltweit agierender Anbieter von Nutzfahrzeugreifen weiter gefestigt. Im europäischen Erstausrüstungsgeschäft habe man die Stellung als zweitgrößter Nutzfahrzeug-Reifenlieferant weiter ausgebaut. „Das Erstausrüstungsgeschäft beinhaltet die besondere Herausforderung, in der Zusammenarbeit mit den Fahrzeugherstellern ständig neuesten Technologie-Anforderungen gerecht zu werden. OE-Geschäft ist somit auch ein Garant, Wettbewerbsfähigkeit durch ein zukunftorientiertes Produktportfolio sicherzustellen“, so Peter Matzke, Leiter des Geschäftsfeldes Erstausrüstung der Nutzfahrzeugreifen-Division.

Als einer der größten Hersteller von Lkw-Markenreifen will man zum bevorzugten Lieferanten von Lkw-Reifen werden, indem sich das Unternehmen ganz auf die anspruchsvollen und komplexen Bedürfnisse seiner Kunden im Händler-, Fuhrpark- und Fahrzeughersteller(OE)-Bereich einstellt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.