Produktion im Michelin-Reifenwerk Shanghai normalisiert sich

Nachdem der chinesische Automarkt in den letzten Monaten eingeknickt war, mussten auch die heimischen Automobilzulieferer reagieren. So hat Michelin in seiner Jointventure-Fabrik von Shanghai im Dezember die Produktion runtergefahren. Nachdem in den folgenden Wochen Lagerware abverkauft worden war, straft der Reifenhersteller jetzt publizierten Befürchtungen, der Produktionsstopp könne von längerer Dauer sein, Lügen: Die Fertigung normalisiert sich und sei vielmehr dem Marktbedarf angepasst worden, erklärte Michelin-Sprecherin Peng.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.