Die „Monte“ steht bevor

Kaum hat die „Dakar“ ihr Ziel erreicht, schon steht ein weiterer Klassiker des Rallyesports bevor: Die 73. Rallye Monte Carlo, erster Lauf zur diesjährigen Rallye-Weltmeisterschaft, findet vom 20. bis 23. Januar statt – und die Karten sind völlig neu gemischt, auch hinsichtlich der Bereifungen. So rüsten Michelin (Citroën, Ford und Skoda) und Pirelli (Subaru, Peugeot und Mitsubishi) gleich viele Teams mit Reifen aus, nachdem sich im Vorjahr Subaru/Pirelli einer Phalanx von Michelin-Teams gegenüber sah. Da sich einerseits das Fahrerkarussell drehte und andererseits einige talentierte Newcomer ins Geschehen eingreifen, verspricht die kommende Saison ein Höchstmaß an Abwechslung und Spannung.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.