AutoZum 2005 mit Fachbesucherrekord

300 Aussteller präsentierten vom 12. bis 15. Januar im Messezentrum Salzburg rund 23.400 Fachbesuchern (+ 8,3%) aus Österreich und dem benachbarten Ausland neueste Produkte, Systeme und Angebote des automotiven Sektors. Die „AutoZum“, die zum 23. Mal veranstaltet wurde, versteht sich als internationale Fachmesse für Autowerkstatt- und Tankstellenausstattung, Kfz-Ersatzteile und Zubehör, chemische Erzeugnisse und Umwelttechnik.

Als „must have“ bezeichnete Klemens Koch, Leiter Customer Relations der Semperit Reifen GmbH, die Messe: „Wir müssen auf diesem Branchentreff präsent sein – es ist unsere Plattform zum „Get-together“ mit unseren Kunden.“

Laut Umfragedaten kam fast die Hälfte der Besucher aus der Sparte Kfz-Werkstatt, gefolgt von den Bereichen Autohandel (16,9%), Reifenhandel (13,2%) und Karosserie (10,3%). Ein ganz wichtiges Kriterium für die Aussteller: Die Entscheiderquote, also der Anteil jener Fachbesucher, die bei Investitionen und Anschaffungen in ihren Betrieben ausschlaggebend oder mitentscheidend tätig sind, lag bei 86,7 Prozent. Nicht ganz ein Viertel der Fachbesucher (23,1%) gab zudem an, zum ersten Mal die Messe zu besuchen. Die Umfrageergebnisse zeigen auch, für welche Angebotsbereiche sich die Fachbesucher besonders interessierten (Mehrfachnennungen möglich): Hier stand der Bereich Werkstatteinrichtung an der Spitze (51,9%), gefolgt von den Themen Zubehör (44,7%), Ersatzteile (38%) sowie Reifen (22,1%).

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.