Frontal 21: Volle Breitseite auf Pit-Stop

Donnerstag, 13. Januar 2005 | 0 Kommentare
 

Testkunden des ZDF-Magazins Frontal 21 führen Beschwerde darüber, dass ihnen bei Niederlassungen der Pit-Stop Auto Service GmbH der Austausch von Bremsteilen wiederholt empfohlen worden sei, obwohl die angeblich verschlissenen Teile völlig in Ordnung seien und dies auch von Sachverständigen so festgestellt worden sei. Das Magazin vermutete wegen der Häufigkeiten dahinter ein Geschäftssystem. Kunden seien so in vielen Fällen um 150 bis 300 Euro geschädigt worden.

Eine Sprecherin der Pit-Stop-Geschäftsleitung wies diesen Verdacht jedoch zurück und sprach von bedauerlichen Einzelfällen. Diesen werde man nachgehen. Die befragten Filialleiter vor Ort konnten vor der Kamera keine plausible Erklärung geben.

Das Magazin gab den Rat, sich grundsätzlich alle ausgetauschten Teile zeigen bzw. in das Fahrzeug legen zu lassen..

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *