Cooper und Kumho gehen Partnerschaft ein

Cooper Tire & Rubber hat sich jetzt mit elf Prozent an Kumho beteiligt. Wie der amerikanische Reifenhersteller in einer Pressemitteilung erklärt, stehe die Akquisition in Zusammenhang mit dem geplanten Börsengang Coopers, der im ersten Quartal des neuen Jahres an den Börsen in London und Seoul vollzogen werden soll. Cooper Tire & Rubber hat erst kürzlich seine Automotive-Sparte für 1,165 Milliarden US-Dollar verkauft, und nutzt nun diese Einnahmen, um das „Unternehmen zu repositionieren“, so Coopers Chairman, President und CEO Thomas A. Dattilo. „Wir glauben, dass es für Cooper wichtig ist, solche strategischen Partnerschaften mit anderen starken Marktteilnehmern einzugehen, damit wir unser geplantes Wachstum bei Produkten, Technologie und Marktanteil erreichen können“, so Dattilo weiter. Kumho und Cooper planen dennoch, ihre operativen Geschäfte auch in Zukunft unabhängig voneinander zu betreiben.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.