Kooperation von point S und SUN Diagnostics

Die point S-Gruppe und SUN Diagnostics – ein Geschäftsbereich der Snap-on Holdings, die wiederum zum US-Konzern Snap-on gehört – kooperieren eng in dem Bereich Diagnosetechnik, teilt SUN mit. point S wolle bundesweit den Servicebereich neben dem klassischen Reifensegment stark ausbauen und setze dabei auf die Kooperation mit dem Unternehmen aus Mettmann.

Die Kfz-Werkstatt von heute kommt ohne moderne Diagnosetechnik nicht mehr aus. Eine Binsenweisheit, die freilich auch für Karosserie- und Lackierwerkstätten oder auch für Reifenfachbetriebe längst gilt. Denn: Wer mittels moderner Hard- und Software zusätzliche Services rund ums Auto anbieten kann, hat die Voraussetzungen geschaffen, die Kundenbindung zu steigern, die Auslastung des eigenen Betriebes zu verbessern und signifikante Umsatzsteigerungen zu erzielen.

Der Unternehmer Thomas Heinzelmann gehört der Kooperation point S – mit ca. 750 Servicestationen bundesweit heute der führende Anbieter rund um Rad und Reifen – seit 13 Jahren an. Heinzelmann: „Wir haben längst noch nicht alle Kundenpotenziale ausgeschöpft. Neben unserem wichtigen Standbein, dem Reifenhandel und den damit verbundenen Serviceleistungen, können wir unsere guten Kundenkontakte auch verstärkt dazu nutzen, um auch alle Werkstattdienste anzubieten. Ganz im Gegenteil sogar: Viele Kunden erwarten von uns einfach den Komplettservice aus einer Hand.“

Damit beschreibt er einen Weg, den die gesamte point S-Gruppe verfolgt: Vom reinen „Reifenhändler“ hat sich die Kooperation zum Komplettanbieter gemausert – damit ist eine Leistungstiefe erreicht, die sich mit anderen Werkstattketten getrost messen lassen kann. Neben den klassischen Bereichen Auspuff, Bremsen, Stoßdämpfer zählen heute AU-Prüfungen und der gesamte Servicebereich inklusive Inspektionen zum Leistungsumfang. Die point S-Gruppe hat eine eigene Mobilitätsgarantie für bei ihnen gewartete Fahrzeuge entwickelt, die in vielen Leistungsmerkmalen die Herstellerangebote noch übertreffe, so SUN. Freilich: „Wir müssen dies unseren Kunden bei jedem Kontakt noch stärker vermitteln“, weiß Heinzelmann. „Wir sind mit der bisherigen Auslastung der Werkstatt bereits sehr zufrieden, die Potenziale sind freilich noch viel größer.“

An drei Standorten im Schwäbischen – in Plüderhausen, Remshalden und Gaildorf – unterhält Heinzelmann point S-Stationen. Daneben beliefert er als Großhändler 700 mittelständische Betriebe aus den point S- und Reifenpartner-Kooperationen mit Edeltuning-Produkten. Nicht zuletzt mit Tuningpaketen für die Smart-Modelle und für den Mini hat sich Heinzelmann auch überregional einen Namen gemacht. Beispielhaft ist seine PC-gestützte Kundenberatungssoftware rund um Reifen, Rad und Tuning für nahezu alle Pkw-Serienmodelle.

95 Prozent des Tagesgeschäftes abgedeckt

Als es für Heinzelmann darum ging, den Werkstattbereich als zweites Standbein neben dem Reifenhandel zu etablieren, stand für ihn fest: „Für uns kommt nur das Beste vom Besten in Frage, um einen konkurrenzfähigen und leistungsstarken Service anbieten zu können.“ Gemeinsam mit seinem Werkstattmeister Thomas Erich Schweikert sondierte Heinzelmann den Markt und entschied sich schließlich für eine enge, mittlerweile zwei Jahre andauernde Zusammenarbeit mit SUN Diagnostics. Die Marke SUN gehört zu den Weltmarktführern in der Kfz-Diagnose. AU-Prüftool, Achsmessstand, Klimaservice-Gerät, Scantool und Diagnosesoftware – alles hat Heinzelmann von SUN bezogen. „Mit dieser Ausstattung können wir 95 Prozent des Tagesgeschäftes in der Werkstatt kompetent, zuverlässig und schnell abdecken und die allermeisten Kundenwünsche erledigen“, schildert Schweikert.

Für ihn kam es bei der Auswahl der Diagnosegeräte vor allem auf einfache Handhabung und extreme Zuverlässigkeit an: „Die Geräte müssen jeden Tag von morgens bis abends laufen – flexibel und zuverlässig. Das ist optimal gewährleistet. SUN bietet uns eine Technik, die Hand und Fuß hat und uns die alltägliche Arbeit ganz wesentlich erleichtert.“ Besonders hebt Schweikert die „sehr guten“ regelmäßigen Updates hervor, die auch Service und Wartung an jungen Pkw-Modellen aller Fabrikate ermöglichen.

Für den Werkstattmeister ist gerade diese Datenbreite und zugleich Datentiefe ein wesentliches Plus: „Mit SUN haben wir die bestmögliche Abdeckung aller von uns benötigten Fahrzeugdaten erreicht. Und zwar für nahezu alle gängigen Modelle.“ Besonders hebt Schweikert die Qualität des Euro Tech Centre, der Telefon-Hotline von SUN für schwierige Werkstatt-Aufgaben, hervor: „Die Qualität der Hotline ist top! Wenn man selbst nicht weiterkommt, erhält man hier auch in schwierigen Fragen schnell und kompetent Hilfe.“ Und auch der SUN-eigene Service mit bundesweit 28 eigenen Mitarbeitern gab den Ausschlag für den Diagnoseprofi.

Doch wie bringt man diese neuen Werkstattservices erfolgreich an den Mann bzw. an die Frau? Schweikert erläutert: „Bei jedem Radauftrag kontrollieren wir ganz automatisch Bremsen, Stoßdämpfer und Co. und bieten dem Kunden an, eventuell notwendige Serviceaufträge sofort durchzuführen. Ein System, das sich bewährt hat.“ Räumlich sind Werkstatt und Reifenbetrieb in den point S-Betrieben von Thomas Heinzelmann freilich getrennt: „Das ist notwendig, da die Aufenthaltszeiten der Fahrzeuge ja in den beiden Bereichen sehr unterschiedlich sind. Das schnelle Reifengeschäft muss organisatorisch komplett getrennt laufen.“ Thomas Heinzelmann ist überzeugt: „Notwendig sind motivierte und kundenorientierte Mitarbeiter sowie eine stets aktuelle und leistungsstarke Werkstatt-Diagnose-Technik. Dann läuft das Geschäft auch!“

Werkstattstandards vereinheitlichen

Von point S organisierte Schulungsangebote gehören ebenso zu den Angeboten der Kooperation an ihre Partner wie auch zentrale Marketingaktionen: Mit jährlich zehn Prospekten in einer Auflage von rund 55 Millionen Exemplaren werden neben Reifenangeboten auch Service- und Werkstattleistungen beworben. „Unser Ziel ist die Vereinheitlichung des Werkstattstandards in der point S-Gruppe, um auch in Zukunft Umsatzsteigerungen erzielen zu können“, beschreibt Heinzelmann das Ziel.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.