„Jahr der Erstausrüstung“ bei Pirelli in Nordamerika

Pirelli will seine Position als Erstausrüster in den Vereinigten Staaten weiter ausbauen. Wie es in einer Pressemitteilung von Pirelli Tire North America (PTNA) heißt, habe Pirelli in den vergangenen zwei Jahren intensiv daran gearbeitet, eine „Grundlage für den Erfolg in Nordamerika zu schaffen“. Die Stützen dieser Grundlage seien MIRS, das so genannte Modular Integrated Robotic System, die Erstausrüstung sowie neue Markenprodukte. Dass Pirelli in Nordamerika auf dem richtigen Weg ist, lasse sich an der geplanten Installation einer weiteren, vierten MIRS-Anlage im Werk in Atlanta, Georgia, erkennen, wie es weiter heißt. Diese Anlage werde im Juni 2005 voll betriebsfähig sein. Nachdem sich Pirelli nun anschickt, das vierte Jahr einer „aggressiven Expansion“ in Nordamerika zu erleben, hat Gaetano Mannino, President und CEO von PTNA, 2005 zum „Jahr der Erstausrüstung“ erklärt. Bereits jetzt kann der italienische Reifenhersteller in den Vereinigten Staaten auf eine ganze Reihe Erstausrüstungskunden verweisen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.