Michelangelo von OZ

Der Leichtmetallräderanbieter OZ erweitert seine Palette um das mehrteilige Rad „Michelangelo“. Die Zehn-Speichen-Felge ist mit einem verschraubten Edelstahl-Anfahrschutz ausgerüstet, der nach einer Beschädigung – meist ein Zerkratzen bei Bordsteinkontakt – vom Reifenhändler (ohne Spezialwerkzeug) gegen einen neuen Außenring ausgetauscht werden kann. Bei konventionellen mehrteiligen Felgen kann nur die komplette Radschüssel gewechselt werden, was dem Reifenhändler nicht möglich ist, sondern nur beim Hersteller selbst erfolgen kann. Michelangelo wird von 18 bis 20 Zoll und mit den drei Lochkreisen 5×112, 5×114,3 und 5×120 angeboten, so dass von Audi, Mercedes-Benz und VW über viele Japaner bis hin zu BMW ein breiter Verwendungsbereich erreicht wird.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.