Bridgestone bringt elektronische Displays auf den Markt

Bereits vor einigen Wochen angekündigt, konkretisiert die Bridgestone Corporation jetzt die Markteinführung neuer elektronischer Displays bereits für das Jahr 2005. Die neuen Produkte unter der Bezeichnung „Quick Response Liquid Powder Displays“ (QR-LPD®) bieten eine Alternative zu reflektierenden Flüssigkristalldisplays (Liquid Crystal Display = LCD). Bridgestone wird QR-LPD® zunächst als elektronische Warenpreisschilder anbieten.

Die QR-LPD® sind weltweit die ersten Produkte ihrer Art, die Texte, Graphiken und Zahlenwerke darstellen und diese Abbildungen auch bei unterbrochener Stromzufuhr beibehalten können. Lediglich zum Verändern der Anzeige ist Strom erforderlich. Dadurch benötigen die Bridgestone-Displays deutlich weniger Energie als LCDs.

Elektronische Preisschilder stellen einen viel versprechenden, neuen Produktsektor dar. Im Gegensatz zu herkömmlichen Preisauszeichnungen auf Papier sind sie überschreibbar. Von der Geschäftszentrale aus können fortan Anweisungen auf elektronischem Wege versendet werden, um Warenpreise in Einzelhandels-Filialen unverzüglich und präzise zu modifizieren. Zusätzlich zur Preisanzeige könnten die elektronischen Displays von Bridgestone auch andere Informationen liefern und beispielsweise Angaben über Hersteller und Herkunftsland der Ware machen.

Electronic Liquid Powder® ist ein hochflüssiges Material, das die Eigenschaften von Pulver und Flüssigkeit vereint und außerordentlich stark auf Elektrizität reagiert. Es sorgt für hellere, eher papierähnliche Displays, die aus einer größeren Anzahl an Sichtwinkeln zu sehen sind als LCDs. Electronic Liquid Powder® vermindert den Stromverbrauch bei Displays, weil es keine elektrische Energie zur Beibehaltung des Displaykonfiguration benötigt.

Die Displayeinheiten bestehen aus zwei Plättchen und der dazwischen liegenden Schicht des Displaymaterials. Die Einheiten können besonders dünn ausfallen und im Bedarfsfall als Breitbildschirm-Displays für verschiedene Anwendungen eingesetzt werden.

Schnelle Reaktion ist ein weiterer Vorteil der QR-LPD® von Bridgestone. Die Reaktionszeit von 0,2 Millisekunden ist etwa hundertmal schneller als bei LCDs. Dies ermöglicht die Verwendung eines einfachen Matrixantriebs, der billiger ist als ein aktiver Matrixantrieb. Bei einem aktiven Matrixantrieb benötigt jedes Pixel seinen eigenen Transistor. Der einfache Matrixantrieb braucht lediglich Elektroden an den Außenseiten des Displays, welche die Pixel an den Schnittstellen vertikaler und horizontaler Stromimpulse aktivieren.

Der technologische Durchbruch bei Electronic Liquid Powder® gelang Bridgestone zwar bereits im März 2002. Für die Kommerzialisierung der Technologie waren aber erst weitere Fortschritte in der Leistungsverbesserung des Materials, in der Entwicklung der Produktionstechnologie für Displays sowie der Matrix-Antriebstechnologie erforderlich.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.