Phoenix-Arbeiter gehen auf die Straßen

Für Montag, den 20.12., hat der Phoenix-Betriebsrat zu einer Demonstration aufgerufen, um gegen den Abbau von ca. 850 Arbeitsplätzen zu protestieren. An die Adresse des Continental-Vorstandsvorsitzenden Manfred Wennemer gerichtet, der gegenüber den Mitarbeitern von Dankbarkeit für das gute Verhalten während des Übernahmeprozesses gesprochen hatte, lautet die Parole: „Wir brauchen keine Dankbarkeit, wir brauchen Arbeitsplätze!“ Conti habe dem Betriebsrat bislang keine wirtschaftliche Notwendigkeit für die geplanten Entlassungen nachweisen können. Dass mehr als die bislang genannten 700 Phoenix-Arbeitsplätze in Harburg (von insgesamt ca. 2.700 zur Zeit) verloren gehen werden, hat inzwischen auch Continental bestätigt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.