Reifenabsatz in USA steigt wieder

Donnerstag, 9. Dezember 2004 | 0 Kommentare
 

Der amerikanische Reifenersatzmarkt hat sich scheinbar wieder erholt. Jüngsten Zahlen zufolge legte der Absatz um sechs Prozent zu, nachdem zuletzt im Juni 2004 ein positiver Vergleich zum selben Vorjahresmonat gezogen werden konnte (+2 %). Der Absatz von Pkw-Reifen wuchs dabei sogar noch stärker an, als der Marktdurchschnitt: plus acht Prozent.

Einzig Llkw-Reifen entwickelten sich im November mit plus fünf Prozent unterdurchschnittlich. Der Gesamtabsatz in der Erstausrüstung ging im November um zwei Prozent zurück; bei Pkws sogar um fünf Prozent. Im Oktober, so die gleiche Quelle, habe der europäische Ersatzmarkt ganze 16,2 Prozent gegenüber demselben Vorjahresmonat verloren, was stark am Einbruch im Winterreifengeschäft liegt; in diesem Segment ging der Absatz um 23,7 Prozent.

Diese Zahl ist aber hauptsächlich dadurch so groß ausgefallen, dass der Oktober 2003 gerade in Deutschland ein besonders starker Monat für Winterreifen gewesen ist. Im Vergleich zu 2002 ging der Absatz aber dennoch zurück, und zwar um 13 Prozent..

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *