ATU-Trucker bringen Hilfsgüter nach Mazedonien

Bereits zum vierten Mal beteiligt sich die Automobil-Fachmarktkette ATU an einer groß angelegten Hilfsaktion in Kooperation mit Antenne Bayern und den Johannitern: Fünf ATU-Lkw und fünf ATU-Mitarbeiter machen sich am 2. Weihnachtsfeiertag für rund acht Tage auf den Weg nach Mazedonien. Ihre Ladung: Tausende von Lebensmittelpaketen; ihr Ziel: Not leidende Kinder in Waisenhäusern und Flüchtlingslagern; ihre Motivation: für einen Moment die schlimmste Not zu lindern und zu zeigen, dass man die Ärmsten der Armen nicht vergessen hat.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.