Printronix-Drucker sollen Pirelli-Reifenproduktion beschleunigen

Freitag, 19. November 2004 | 0 Kommentare
 
Printronix-Drucker sollen Pirelli-Reifenproduktion beschleunigen
Printronix-Drucker sollen Pirelli-Reifenproduktion beschleunigen

Bei der Pirelli Deutschland AG werden am Firmenstandort Breuberg im Odenwald täglich etwa 23.000 Pkw-Reifen produziert, und aufs Jahr gesehen verlassen dort 7,6 Millionen Pkw- und 1,8 Millionen Motorradreifen das Fließband. Damit ein solch hoher Durchsatz erreicht werden kann, muss ein nahtloser Ablauf zwischen den einzelnen Produktionsschritten von der Anlieferung der Reifenrohmaterialien bis hin zum Verlassen der Vulkanisationsform eines neuen Reifens gewährleistet sein.

Um die diversen Materialien und Halbzeuge innerhalb der Produktion richtig zu verteilen, werden diese bei Pirelli auf speziellen Transportgestellen befördert, die jeweils mit einem Barcode-Etikett versehen sind. Dieses Etikett gibt Auskunft über den aktuellen Status in der Produktionskette. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass sich die Barcodes jederzeit eindeutig auslesen lassen.

Deshalb setzt Pirelli beim Druck der Etiketten auf Thermodrucker aus dem Hause Printronix, denen – so Lieferant Computer OEM Trading – selbst die speziellen Anforderungen eines rauen Produktionsumfeldes keine Probleme bereiten würden. „Wir haben uns für Printronix entschieden, weil diese Hochleistungsdrucker alles bieten, was wir von einem Industriedrucker verlangen“, bestätigt auch Wolfram Grulich, verantwortlich für die IT-Infrastruktur bei Pirelli Deutschland. .

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *