Michelin glaubt an rosige Toyota-Zukunft in der Formel 1

In den RennSport News kommentiert Michelin-Sportdirektor Pierre Dupasquier die bislang eher enttäuschenden Ergebnisse des Toyota-Rennstalles in der Formel 1. Toyota fährt seit Michelins Rückkehr in die Formel 1 im Jahre 2002 auf Reifen der Franzosen und wird wohl – trotz aller Bemühungen Bridgestones – auch in 2005 mit den Reifen dieses Herstellers an den Start gehen. Dupasquier sieht die bisherigen Probleme von Toyota vor allem im organisatorischen Bereich, das habe sich jedoch jetzt geändert, so dass eine rosige Zukunft für den in Köln angesiedelten Rennstall zu sehen sei.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.