Simon-Filiale in Langen 1000. TOS-Nutzer

Der verantwortliche Abteilungsleiter Verkaufsservice von Fulda Reifen Matthias Keller und sein E-Commerce-Team, sind sehr zufrieden: „Bereits anderthalb Jahre nach der Einführung von TOS (TireOnlineService) hat unser Bestellservice seinen 1000sten Nutzer gefunden.“ Es ist der mittelständische Reifenfachhändler Leonhard Simon aus Schlüchtern in Hessen, ein Unternehmen mit acht Filialen und einem neu eröffneten Handelsbetrieb in Langen, geleitet von Tochter Anja. Dieser Betrieb wurde tausendster Nutzer des elektronischen Bestellsystems und damit Gewinner eines von Fulda gestifteten Preises.

„Wir hatten bereits auf das System gewartet“, antwortet Leonhard Simon auf die Frage, ob zunächst Unsicherheit oder Skepsis bei der Einführung des neuen Systems in seinem Betrieb geherrscht habe. Damit dokumentiert er gleichzeitig sein positives Verhältnis zum Einsatz neuer technischer Systeme und Programme. Er ist stolz darauf, dass sein Unternehmen in der Lage ist, alle EDV-Systemarbeiten inhouse durchzuführen. Peter Simon ergänzt: „Wir sind natürlich froh, dass wir in unserem vor kurzem gegründeten Betrieb alle System-Möglichkeiten mitnutzen können, aber der wichtigste Aspekt dabei ist, dass wir im Hauptbetrieb einsehen können, ob die Ware verfügbar ist. Selbst wenn einmal die Ware nicht vorrätig ist, können wir mit dem Kunden einen verbindlichen Montage-Termin vereinbaren, da Fulda einen verlässlichen Lieferservice bietet. Das war von Anfang an so, das hat sofort funktioniert.“

Aber am meisten froh ist man in allen Betrieben über die Entlastung, die TOS bei den Routinearbeiten im Reifenverkauf mit sich bringt: beim Thekengeschäft. Jetzt kann sich beispielsweise Fachberater Kausemann im Betrieb Langen noch intensiver um die Kundenwünsche kümmern.

Nachdem Fulda zunächst erfolgreich ein EDI-Bestellsystem angeboten hatte, ergänzte man im 2. Schritt den elektronischen Bestellservice um TOS. Damit wurde eine Plattform geschaffen, die kleine Betriebe beim Bestellvorgang unterstützt, ohne größere Investitionen zu tätigen. Dies ist sehr gut gelungen, wie die Nutzungsentwicklung von aktuell jetzt 1.010 Nutzern des TOS zeigt. Aber auch hier bleibt die Entwicklung nicht stehen.

Um noch effizienter mit dem Bestellsystem arbeiten zu können, wird in diesen Tagen die Version 2 des TireOnlineService eingeführt. Die neue Version verfügt über eine Schnelleingabefunktion, mit der man sich mit weniger Klicks rasch über Verfügbarkeit und Lieferzeiten informiert. Daneben ist der komplette TireOnlineService überarbeitet und aktualisiert worden.

„Auf diese zusätzlichen Hilfen freuen wir uns“, erklärt Leonhard Simon, „denn bereits heute wickeln wir rund 90% unseres Thekengeschäfts über TOS ab.“ „Die Entlastungsvorteile sehen wir aus Fulda-Sicht auch“, schließt Matthias Keller den Kreis, „aber wir wollen mit der gewonnenen Zeit die Beratungsleistung gegenüber dem Kunden, sei es in telefonischer oder persönlicher Hinsicht, weiter intensivieren. Denn eines kann und soll TOS nicht: die persönliche Beratung und individuelle Betreuung unserer Handelspartner durch den Fulda-Außen- und -Innendienst ersetzen.“

Aber was haben denn nun Anja und Peter Simon als 1000. TOS-Nutzer gewonnen? Eine gut bestückte Verkaufsvitrine, gefüllt mit Fulda-Shop-Artikeln aller Art: vom Feuerzeug bis zum edlen Schreibgerät, von der elektronischen Wetterstation bis zum hochwertigen Bildband über das Fulda-Challenge-Event in Kanada, von der Fulda-Cap bis zur Thermo-Jacke samt T-Shirt, Sweat-Shirt und Windjacke, von der Reisetasche bis zur Lederbörse und und und. „In unserem noch jungen Betrieb erhält die Vitrine einen besonderen Platz im Verkaufsraum“, freut sich Anja Simon über das Fulda-Präsent. Der Ausbau des neuen Betriebes in Langen, der neben den Inhabern, einen Betriebsleiter, einen Kfz-Meister und vier Monteure beschäftigt, ist zügig geplant.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.