Tenneco entlässt bis zu 250 Mitarbeiter

Der Stoßdämpfer- und Abgasanlagenhersteller Tenneco Automotive (Lake Forest/Illinois) hat bekannt gegeben, bis zu 250 Arbeitsplätze abbauen zu wollen, etwa sechs Prozent der gesamten Belegschaft. Betroffen sind in diesem Fall weniger die Arbeiter in den Fabriken, sondern das mittlere und obere Management. Darüber hinaus fasst das Unternehmen die beiden Regionen Australien/Neuseeland und Asien künftig zu einer Geschäftseinheit Asien-Pazifik zusammen.

Die konzernweiten Veränderungen haben auch Auswirkungen auf das europäische Geschäft: So wird Don Miller, bislang Geschäftsführer und Vizepräsident für das europäische Ersatzgeschäft, für Tenneco nach China wechseln. Die Sparte europäisches Ersatzgeschäft, womit Marken wie Monroe, Gillet und Walker gemeint sind, berichtet künftig an Hari Nair.

Durch diese Maßnahmen hofft der Automobilzulieferer jährlich etwa 20 Millionen US-Dollar einsparen zu können. Tenneco Automotive setzt jährlich ca. 3,8 Milliarden Dollar um und beschäftigt 19.200 Mitarbeiter weltweit.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.