Automechanika in Frankfurt entwickelt sich weiter

Zur diesjährigen Automechanika, Internationale Leitmesse für den automobilen Aftermarket und Original Equipment Market, kamen 163.564 Besucher aus 145 Nationen nach Frankfurt. 4.505 Aussteller aus 72 Ländern – vier Prozent mehr als zur Vorveranstaltung – präsentierten auf einer Ausstellungsfläche von rund 300.000 Bruttoquadratmetern ihre neuen Produkte. Wie immer stark vertreten die Aluräderbranche, die Werkstattausrüster dürfen nicht fehlen, ein Produkt mit Zukunft sind die Reifendruck-Kontrollsysteme, wobei wir bei Reifenfirmen sind: Die machen sich rar, einige haben wir doch gefunden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.