Beitrag Fullsize Banner NRZ

Dynamisches Dämpfersystem für rad-integrierte Motoren

Die Bridgestone Corporation hat jetzt eine verbesserte Version des revolutionären radinternen Antriebssystems für Elektrofahrzeuge präsentiert. Erstmals im September 2003 (zur Pkw-IAA) gezeigt, verspricht das System einen großer Fortschritt im Bereich der radinternen Antriebssysteme, deren Motoren im Inneren des Fahrzeugrads installiert sind.

Die Installation der Antriebsmotoren im Inneren der Räder ermöglicht die individuelle Kontrolle der einzelnen Räder, was zu einem exzellenten Handling führt. Ebenso werden Differenzial- und Antriebswelle nicht mehr benötigt, was beim Fahrzeugdesign noch nie da gewesene Freiheiten mit sich bringt. Designer können Fahrern und Passagieren mehr Platz einräumen, ohne Gesamtgröße und -gewicht des Fahrzeugs zu erhöhen.

Ein gravierendes Problem bei radinternen Antriebsmotoren war bislang das anfallende zusätzliche Gewicht für jedes Rad. Es beeinflusste den Komfort und die Straßenhaftung negativ und war für die Akzeptanz rad-integrierter Antriebssysteme bei Elektrofahrzeugen nicht förderlich. Bridgestone verwendet nun eine innovative, dynamische Dämpfung, um diese Nachteile zu überwinden. Bei diesem System fungieren die Motoren selbst als Vibrationsdämpfer. Ihre eigene Vibration wirkt der Vibration von Rädern und Straße entgegen. Dies soll eine bessere Traktion und eine angenehmere Fahrt als bei anderen radinternen Antriebssystemen ermöglichen.

Nun sieht Bridgestone seinen Vorsprung im Bereich der rad-integrierten Antriebssysteme ausgebaut, indem Größe und Gewicht des Systems verringert, der Bereich der Motorenbewegung vergrößert und die Beständigkeit des Systems gegenüber Wasser und Staub erhöht wurden. Einige völlig neue Komponenten und Mechanismen zur Unterstützung dieser Verbesserungen wurden entwickelt. Die Entwicklung erfolgte gemeinsam mit Kayaba Industry Co. Ltd. (größter Stoßdämpferhersteller der Welt) und Akebono Brake Industry Co. Ltd. Bridgestone arbeitet mit beiden Partnern seit dem Jahr 2000 an modularen Systemen für Fahrzeugaufhängungen. Um das radinterne System mit dynamischer Dämpfung marktfähig zu machen, entwickelt Bridgestone auch Reifen und andere Peripheriekomponenten, um die Leistung des Gesamtsystems zu optimieren.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.