Continental-Bremssättel ab 2005 aus der Slowakei

Die Continental AG (Hannover) hat heute anlässlich einer Pressekonferenz in Bratislava bekanntgegeben, dass sie ein Memorandum of Understanding mit dem Wirtschaftsministerium der Slowakischen Republik unterzeichnet hat. Danach wird Continentals Business Unit Radbremse in eine neue Produktionsstätte für Bremssättel in der Slowakei investieren. Über die nächsten fünf Jahre soll dort mit Investitionen von bis zu 60 Millionen Euro eine Produktionsstätte für Hochleistungsvorder- und -hinterradbremssättel entstehen. Das Werk soll eine Reihe europäischer Kunden beliefern.

Die Fertigungsstätte wird in Zvolen in der Zentralslowakei gebaut und Ende 2005 den Betrieb aufnehmen. Insgesamt werden über die nächsten fünf Jahre 500 Stellen in den Bereichen Bearbeitung, Montage und Engineering entstehen. Die Slowakei wurde, so Continental, aufgrund ihrer günstigen Rahmenbedingungen – insbesondere im Hinblick auf die Arbeitskosten und die Transportkosten zu den wichtigsten Kunden in Europa – als Standort ausgesucht. Zvolen kam wegen der exzellenten Anbindung und der Verfügbarkeit geeigneter qualifizierter Mitarbeiter in die engere Auswahl.

Die Business Unit Radbremse ist Teil der Division Continental Automotive Systems und nach eigenen Angaben Marktführer für Pkw-Bremssättel.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.