Feiern wie die Champions

DTM-Action mitten in der Stadt, illustre Gäste wie Mattias Ekström, Ralf Schumacher oder Norbert Haug und dazu ein unglaubliches Show-Programm – die 7. Auflage der Johann Abt Racing Show hat neue Maßstäbe gesetzt. Mehrere zehntausend Besucher aus ganz Deutschland kamen von Freitag bis Sonntag an die Daimlerstraße nach Kempten. Geschäftsführer Hans-Jürgen Abt war sich nach drei Tagen Party non-stop am Sonntagabend sicher: „Wir haben nicht nur den besten Fahrer und das beste Team, sondern auch die besten Fans in ganz Deutschland.“

Drei Tage Action pur fast rund um die Uhr – nur wenige Wochen, nachdem das Audi Sport Team Abt Sportsline den Team-Titel und Mattias Ekström den Fahrertitel in der DTM errungen hatten, feierte Abt Sportsline jetzt noch einmal in Kempten den sensationellen Erfolg. Zusammen mit allen Partnern aus dem Tuning- und Motorsportgeschäft hatten die Allgäuer ein Programm zusammengestellt, das den Besuchern kaum eine Minute zum Verschnaufen gönnte. Hasseröder-Showtruck, Sony-Spieletruck, Kart-Action, Formel 1- und DTM-Fahrzeuge, Ballonflüge, Tombola.

Wie auch die Gästeliste: Ehrensache, dass mit Mattias Ekström, Christian Abt, Martin Tomczyk, Tom Kristensen, Frank Biela und Emanuele Pirro alle sechs Audi-Werksfahrer am Wochenende nach Kempten kamen. Aber auch die DTM-Piloten von Opel Timo Scheider, Peter Dumbreck und Jeroen Bleekemolen sowie Mercedes-Youngster Markus Winkelhock feierten drei Tage im Allgäu. Ehrengäste am Freitag waren Mercedes-Sportchef Norbert Haug und Ralf Schumacher. Der Formel 1-Star eröffnete eine neue Abteilung im Motorsport-Museum von Abt Sportsline, die Johann Abt gewidmet ist. Der Vater der heutigen Geschäftsführer Hans-Jürgen und Christian war vor elf Jahren Teamchef von Ralf Schumacher bei seinen ersten Schritten im Formelsport und war im Oktober vergangenen Jahres verstorben. Erstmals ist in diesem Jahr auch die gesamte Show nach Johann Abt benannt.

Höhepunkte des Wochenendes waren zweifellos die Live-Shows am Sonnabend und Sonntag: Dreimal am Tag gaben die DTM-Piloten kleine Kostproben ihres Fahrkönnens und begeisterten die Zuschauer mit Demofahrten, Donuts, Burn-Outs, Startübungen und Boxenstopps auf der eigens abgesperrten Daimlerstraße. Auch historische Formel 1-Autos sowie die inzwischen schon berühmten Renn-Rasenmäher von Opel und Abt Sportsline kamen zum Einsatz. Während des Saisonfinales der DTM in Hockenheim hatten sich SWR3-Moderator Volker Janitz und Opel-Star Heinz-Harald Frentzen auf diesen eigens aufgebauten Rennmaschinen duelliert.

Neue Wege gingen die Organisatoren Harry Unflath und Thomas Biermaier bei der Abendgestaltung. In einem riesigen Festzelt spielte am Freitagabend die Hausband „Fire & Ice“ zu späterer Stunde mit tatkräftiger Unterstützung der DTM-Piloten von Audi, Mercedes und Opel. Allerdings wurde dabei einmal mehr klar: Lenkrad und Gaspedal sind eindeutig das passendere Metier als Mikrofon und Gitarre. Am Sonnabendabend luden Abt Sportsline und SWR3 erstmals in Kempten zur SWR3 Dance Night. Knapp 3.000 Gäste feierten mit der SWR3 Band und DJ Jochen Graf bis in die frühen Morgstenstunden.

„Mit dieser Veranstaltung wollten wir uns auch noch einmal bei unseren Fans und Kunden für die Treue und Unterstützung bedanken“, sagte Geschäftsführer Hans-Jürgen Abt. Dabei scheinen er und seine Mannschaft ein glückliches Händchen zu haben: Wie schon vor zwei Jahren – damals war es Laurent Aiello – war die Johann Abt Racing Show auch in diesem Jahr gleichzeitig eine Meisterfeier.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.