Bridgestone steigt in Display-Herstellung ein

Bridgestone wolle jetzt in den Markt für Display-Systeme einsteigen. Mit der Herstellung und Vermarktung ultra-dünner elektronischer Preisschilder wolle der japanische Reifenhersteller in zwei bis drei Jahren etwa 7,5 Millionen Euro jährlich umsetzen. Bridgestone habe „einige Millionen“ in die Unternehmung investiert und wolle mit der Massenfertigung im kommenden Dezember starten, heißt es bei der Agentur Reuters. Das japanische Unternehmen verwendet dabei eigene Technologien aus der Reifenherstellung; man wolle Flüssigpulver-Displays herstellen, die lediglich einen viertel Millimeter dünn sind, dünner noch, als LCDs oder Plasmaschirme.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.