DTM-Reifen erzielen 17.580 Euro für guten Zweck

Während der kürzlich zu Ende gegangenen DTM-Saison (Deutsche Tourenwagen Masters) hat Dunlop als Reifenalleinrüster der Serie nach jedem Rennen jeweils die zum Einsatz gekommenen „SP Sport Maxx“-Pneus versteigert. Interessierte DTM-Fans konnten sich so zu einem Preis ab fünf Euro ein Souvenir sichern und damit gleichzeitig etwas Gutes tun. Denn den Erlös der Versteigerungen spendet Dunlop sozialen und sportlichen Einrichtungen: Von der Deutschen Sporthilfe über ein Ronald-Mc-Donald-Kinderhaus bis hin zu Arbeiterwohlfahrt und Behindertenwerkstätten reicht die Palette der unterstützten Projekte 2004. Insgesamt wurden dabei 17.580 Euro gesammelt. Ein Großteil der Summe kam – so Dunlop – allein durch die Versteigerung von signierten DTM-Kompletträdern zustande. So ersteigerte ein DTM-Fan beim Saisonfinale am Hockenheimring einen von allen DTM-Piloten unterschriebenen „SP Sport Maxx“ mit Felge für 620 Euro. Unterstützt wurden die Versteigerungen bei allen deutschen DTM-Läufen von DTM-Piloten wie Martin Tomczyk oder Tom Kristensen, aber auch von Sportlern wie Silke Kraushaar und Anja Dittmer.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.