ZF Trading empfiehlt Stoßdämpfer-Check beim Reifenwechsel

ZF Trading empfiehlt Werkstätten in der Umrüstzeit, bei der Montage der Winterreifen immer auch gleich den Zustand der Stoßdämpfer im Kundenfahrzeug mit zu überprüfen. Denn nur funktionstüchtige Stoßdämpfer gewährleisteten, dass unter allen Bedingungen der Fahrbahnkontakt erhalten bleibe und Radlastschwankungen gemildert würden – dies sei im Winter wichtiger denn je. Ansonsten könnten defekte Stoßdämpfer zu längeren Bremswegen, schlechterer Kurvenstabilität und früher einsetzendem Aquaplaning führen. Hinzu komme ein höherer Verschleiß an Reifen und Fahrwerkteilen. Mit der Kombination von Reifenwechsel und Stoßdämpfer-Check könnte Werkstätten – so die weitere Argumentation – ihre Kompetenz beim Thema Sicherheit beweisen und sich gleichzeitig zusätzlichen Umsatz sichern.

Aus diesem Grund bietet das Werkstattkonzept Original Sachs Service (OSS) seinen Partnern ein kostenloses Winteraktionspaket an, das Argumentationshilfen und Werbemittel enthält, um die Kunden für dieses sicherheitsrelevante Thema zu sensibilisieren. Plakate, Anzeigenvorlagen, Wurfzettel und Spiegelanhänger sollen die Werkstattkunden an die hohe Relevanz des Stoßdämpfer-Checks für die Fahrsicherheit erinnern. Eine Broschüre zeigt Autofahrern darüber hinaus, wie sie ihr Fahrzeug winterfit machen können. Weitere Informationen zum Werkstattkonzept Original Sachs Service und seinen Aktionsangeboten erhalten interessierte Werkstätten im Internet unter www.zf-trading.com/oss oder per Fax an 09721/98-3235.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.