Beitrag Fullsize Banner NRZ

Grundsteinlegung in Brasilien

Die Planung wird Wirklichkeit. Heute wird in Bahia der Grundstein gelegt für ein neues Reifenwerk der Continental AG. Der deutsche Konzern investiert dort in den kommenden Jahren in etwa 260 Millionen US-Dollar.

Ab 2006 sollen Pkw-Reifen gefertigt werden. Continental wird in den Neubau mit rund 100.000 Quadratmetern Nutzfläche in einem ersten Schritt ca. 260 Mio US-Dollar investieren und mehr als 1000 Arbeitsplätze schaffen. Der für die Pkw-Reifendivision zuständige Continental-Vorstand Martien de Louw kündigte an, dass nach dem Bau des Pkw-Reifenwerks auch ein Werk für Nutzfahrzeugreifen errichtet wird. Die Produktion soll Anfang 2007 starten.

Damit verfolgt Conti konsequent die Strategie, die Produktion an Standorten mit niedrigen Kosten weiter auszubauen. Mit einer Ausbaukapazität von bis zu 6 Mio Pkw-Reifen und 700 000 Nfz-Reifen wird das Werk in Bahia vor allem die NAFTA-Region beliefern. „Die neuen Kapazitäten mit kostengünstiger Produktion spielen in unserem Turnaround-Konzept für das bislang defizitäre Pkw-Reifengeschäft in der NAFTA-Region eine wichtige Rolle. Sie ermöglichen uns gleichzeitig profitables Wachstum“, betonte de Louw. Experten gehen davon aus, dass der Markt im NAFTA-Raum bis 2008 um 11 Prozent auf 382 Millionen Pkw-Reifen wachsen wird.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.