GVA-Verkaufsschulung für Internetvertrieb mit eBay Motors

Gemeinsam mit dem Onlinemarktplatz eBay veranstaltet das GVA-College am 15. November 2004 erstmals das Seminar „Neue Umsatzchancen im Onlinehandel: Der eBay-Verkaufsexperte“. Der Gesamtverband Autoteile-Handel e.V. (GVA) hat sich nach eigenen Angaben zum Angebot einer solchen Schulung entschlossen, da sich eBay Motors (www.ebaymotors.de) in den letzten Jahren zunehmend zu einem attraktiven und hoch frequentierten Vertriebskanal im Bereich Teile und Zubehör entwickelt habe. Deshalb könne der Vertrieb von Fahrzeugteilen über diesen Onlinemarktplatz auch für den freien Kfz-Teilehandel eine Chance sein, mehr Umsatz zu erzielen. Um die sich bietenden Potenziale richtig nutzen zu können, bedürfe es über eine durchdachte Strategie hinaus qualifizierter Mitarbeiter, die sich mit den Möglichkeiten des weltweiten Onlinemarktplatzes auskennen. Hier will die unter dem Dach des GVA-Colleges angebotene Schulung zum eBay-Verkaufsexperten im Autoteilehandel ansetzen.

„Vor dem Erfolg, den der Marktplatz eBay heute hat, kann man nicht die Augen verschließen. Der freie Teilehandel ist gut beraten, diese Entwicklung genau zu verfolgen und die Chancen zu analysieren, die eBay bietet. Ein wichtiger Baustein dazu ist unser neues GVA-College-Seminar. Schließlich ist der freie Teilehandel der Kompetenzträger rund um den Handel mit Autoteilen in Deutschland. Warum sollte er mit dieser Kompetenz nicht selbst das Geschäft auf eBay suchen, sondern es dem Wettbewerb überlassen?“, meint der GVA-Vorsitzende Hartmut Röhl. Grundgedanke des neuen Seminars ist, den Teilnehmern die Möglichkeiten einer aktiven Nutzung von eBay als zusätzlichen Vertriebskanal für Fahrzeugteile darzustellen. Neben der allgemein gehaltenen Einführung „Verkaufen bei eBay Schritt für Schritt“ sollen den Absolventen zudem die rechtlichen Grundlagen des kommerziellen Handels bei eBay näher gebracht werden – hier gebe es einige Fallstricke, über die man ohne entsprechende Informationen schnell stolpern könne.

Außerdem stehen die so bezeichneten Verkäufer-Tools, die professionellen Anbietern bei der optimalen Vermarktung ihrer Angebote via eBay helfen sollen, auf der Tagesordnung des Seminars. Von besonderem Interesse könne es nach Überzeugung des GVA dabei für den Autoteilehandel sein, über eBay auch einen eigenen Shop einzurichten. Wer wisse, wie es geht, für den sei dies ohne größeren Aufwand möglich. Der technische Umgang mit dem System stelle aber nur die notwendige Basis für eine gezielte Entwicklung des Vertriebs über eBay dar, eine weitere wichtige Säule sei jedoch der strategische Aspekt. „eBay versteht richtig, wer sich vor Augen hält, dass eBay allein eine Plattform bieten, auf der der Kfz-Teilehandel seine Produkte vermarkten kann. Das neue GVA-College-Seminar wird daher ganz natürlich die Frage aufwerfen, was dieser neue Vertriebskanal meinem Unternehmen bringt. Es geht hier um das Abwägen von Chancen und Risiken, ein ganz normales Vorgehen bei allen strategischen Entscheidungen im Unternehmen. Doch benötigt man zur Entscheidungsfindung immer auch die dazugehörigen Informationen – am besten aus erster Hand“, meint Christian Koeper, Senior Manager Fahrzeugteile & Zubehör bei der eBay GmbH. Er wird das Seminar leiten, zu dem unter der Telefonnummer 02102/77077-0, der Website www.gvacollege.de oder per E-Mail an info@gva.de nähere Informationen abgerufen werden können.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.