Archiv für Oktober, 2004

Die Autec-„Vision“

Die Autec-„Vision“

Freitag, 29. Oktober 2004 | 0 Kommentare

Rechtzeitig zur Wintersaison präsentiert der in Schifferstadt ansässige Räderanbieter Autec das Design „V“, wobei der Buchstabe für „Vision“ steht. Das Aluminiumgussrad wird als schmucke Alternative zu Stahlrädern bezeichnet, ist charakterisiert durch fünf schmale Speichen mit klarer (= pflegeleichter) Linienführung und kann im Allgemeinen seriennah, also ohne zusätzlichen TÜV-Eintrag montiert werden. Die Verwendung von Schneeketten bei vielen gängigen Fahrzeugtypen mit ABE machen „Vision“ - angeboten von 14 bis 17 Zoll - zu einem besonders wintertauglichen Modell.

Lesen Sie hier mehr

Slowakei-Investment von Bridgestone und Denso?

Freitag, 29. Oktober 2004 | 0 Kommentare

Wie die englischsprachige Zeitung „The Slovak Spectator“ auf ihren Webseiten berichtet, haben mit Reifenhersteller Bridgestone und der Denso Corporation, die Elektronikkomponenten für die Automobilindustrie anbietet, gleich zwei japanische Unternehmen Gespräche mit der „Slovak Agency for the Development of Investments and Trade“ (SARIO) aufgenommen, um Investitionsmöglichkeiten in dem Land auszuloten. Dem Bericht zufolge soll der slowakische Wirtschaftsminister Pavol Rusko schon im Februar von entsprechenden Investitionsabsichten Bridgestones gesprochen haben. Demzufolge ging es dabei um die Belieferung der Fahrzeughersteller Volkswagen und PSA Peugeot Citroën.

Lesen Sie hier mehr

ZF Trading erweitert „Sachs-Performance“-Fahrwerksprogramm

ZF Trading erweitert „Sachs-Performance“-Fahrwerksprogramm

Freitag, 29. Oktober 2004 | 0 Kommentare

ZF Trading erweitert sein Fahrwerksprogramm „Sachs Performance“ mit Sportstoßdämpfern für Fahrzeugmodelle der Volkswagen-Gruppe wie dem Audi A3, VW Golf und VW New Beetle Cabriolet. Aber auch Fahrer eines Mini, der E-Klasse von Mercedes-Benz, Opel Vectra Caravan oder Kia Sorento sollen nach Aussagen des Unternehmens damit künftig ihr Fahrzeug ausrüsten können. Die Sportstoßdämpfer warten demnach mit einer erhöhten Dämpfkraft auf und sind sowohl in Verbindung mit den Serien- als auch mit Tieferlegungsfedern einsetzbar. Laut ZF Trading sind die Dämpfer der „Sachs-Performance“-Produktlinie von Rennsportspezialisten für über 300 Fahrzeugtypen abgestimmt worden – „ohne Abstriche an Alltagstauglichkeit und Sicherheit“, wie man betont. Neben den Sportstoßdämpfern werden außerdem so genannte „Performance Sets“ angeboten, wobei sich ein solcher Satz aus Sportstoßdämpfern und kürzeren Federn zusammensetzt, die zu einer Tieferlegung der Karosserie um 30 bis 45 Millimeter führen. Damit – so das Unternehmen – wird der Fahrzeugschwerpunkt abgesenkt, was Fahrdynamik, Handling und Straßenlage deutlich verbessere.

Lesen Sie hier mehr

Bridgestone-Unternehmensbroschüre zum Download

Bridgestone-Unternehmensbroschüre zum Download

Freitag, 29. Oktober 2004 | 0 Kommentare

Ab sofort steht die aktuelle Unternehmensbroschüre von Bridgestone Deutschland als PDF-Datei unter der Internetadresse www.bridgestone-eu.com/upload/album/AP_10835.pdf zum Download bereit. Interessierte können sich mithilfe der 20-seitigen Broschüre, die parallel zu der elektronischen Ausgabe auch als gedrucktes Exemplar verfügbar ist, über das Unternehmen, die verschiedenen Produktbereiche sowie die Aktivitäten des Herstellers im Motorsport informieren. .

Lesen Sie hier mehr

Michelin-Großinvestition in Italien

Freitag, 29. Oktober 2004 | 0 Kommentare

Michelin hat der Firma Elyo Italia einen über 15 Jahre reichenden Großauftrag im Wert von 400 Millionen Euro erteilt, der die Energieversorgung des größten italienischen Michelin-Reifenwerkes in Cuneo, in dem Pkw- und kleine Lkw-Reifen hergestellt werden, betrifft und dem Umweltschutz dient. Gesellschafter der Elyo Italia sind Elyo (eine Suez-Tochterfirma mit 3,2 Mrd. Umsatz in 2003 und 18.

Lesen Sie hier mehr

Bekaert erweitert Kapazitäten in chinesischem Werk

Freitag, 29. Oktober 2004 | 0 Kommentare

Der belgische Stahlcordhersteller und Zulieferer der Reifenindustrie Bekaert hat seine Kapazitäten im chinesischen Werk Chenyang ausgebaut und gestern im Rahmen einer feierlichen Zeremonie vorgestellt. Die Bekaert-Shenyang Steel Cord. Co, Ltd.

Lesen Sie hier mehr

Rolf Leuchtenberger wird morgen 65

Freitag, 29. Oktober 2004 | 0 Kommentare

Rolf Leuchtenberger, Präsident des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes mit derzeit rund 42.000 Kfz-Unternehmen, feiert morgen seinen 65. Geburtstag. Aus diesem Anlass lädt der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) zu einem offiziellen Empfang am 11. November 2004 in Berlin ein..

Lesen Sie hier mehr

TÜV Nord: 14,8 Prozent der Pkw mit Stoßdämpfermängeln

Donnerstag, 28. Oktober 2004 | 0 Kommentare

Während einer zweiwöchigen Testaktion im Juni diesen Jahres hat der TÜV Nord Straßenverkehr bei knapp 9.000 Fahrzeugen die Stoßdämpfer überprüft: 14,8 Prozent der Pkw in Norddeutschland zeigten dabei Mängel an den Schwingungsdämpfern – ein Jahr zuvor lag die Quote bei 14,3 Prozent. Regional ergibt sich folgendes Bild: Niedersachsen 16,9 Prozent, Schleswig-Holstein und Hamburg 11,1 Prozent, Sachsen-Anhalt 7,2 Prozent und Mecklenburg-Vorpommern 19,3 Prozent. Alte, beanspruchte Dämpfer können – so der TÜV – für die Insassen eines Autos gefährlich werden, weshalb ein regelmäßiger Check dieser Fahrzeugteile empfohlen wird. Nur so könnten Sicherheit und Fahrkomfort gewährleistet werden. Das erste Mal sollten Stoßdämpfer demzufolge spätestens nach 70.000 gefahrenen Kilometern oder ab dem fünften Lebensjahr des Autos kontrolliert werden – dann alle 10.000 Kilometer..

Lesen Sie hier mehr

ESP könnte „jedes Jahr Tausende Leben“ in den USA retten

Donnerstag, 28. Oktober 2004 | 0 Kommentare

Nachdem bereits die US-amerikanische Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA (National Highway Traffic Safety Administration) im vergangenen Monat die Ergebnisse einer Studie vorgelegt hat, wonach die Ausstattung eines Fahrzeugs mit ESP bzw. ESC (Electronic Stability Program bzw. Control) das Unfallrisiko vermindert, ist nun auch das nordamerikanische Insurance Institute for Highway Safety (IIHS) bei ähnlichen Untersuchungen zu vergleichbaren Ergebnissen gekommen. Demnach sinkt das Risiko eines schweren Pkw-Unfalls um 34 Prozent, sofern das Auto mit ESP/ESC ausgestattet ist. Bezüglich der schwer wiegenden Unfälle, an denen nur ein einziges Auto beteiligt ist, sei demnach sogar mit einer Reduzierung um 56 Prozent zu rechnen. Vom breiten Einsatz der ESP-/ESC-Technologie erwartet das IIHS insofern einen „signifikanten Beitrag“ zur Erhöhung der Fahrzeugsicherheit, der zudem „jedes Jahr Tausende Leben“ retten könnte.

Lesen Sie hier mehr

Reifenmarktreport im Research & Markets-Onlineshop

Donnerstag, 28. Oktober 2004 | 0 Kommentare

Über die Webseiten des irischen Unternehmens Research & Markets kann seit neuestem ein Report den weltweiten Pkw-Reifenmarkt betreffend bestellt werden. Die Bestandsaufnahme soll mit einer ganzen Reihe von Informationen aufwarten – beispielsweise mit konkreten Zahlen zum Reifenmarkt. Als für die Automobilzuliefererbranche untypisch wird in diesem Zusammenhang zum Beispiel der mit 25 Prozent vergleichsweise kleine Anteil des Erstausrüstungsgeschäftes der Reifenhersteller bezeichnet. Die anderen 75 Prozent entfielen auf den Ersatzmarkt, in dem weltweit jährlich rund 714 Millionen Pkw-Reifen abgesetzt würden. Der Report will aber auch Aufschluss darüber geben, welche Faktoren den Reifenpreis beeinflussen. Ein Anteil von 25 Prozent wird den Rohmaterialkosten zugeschrieben, zu 30 Prozent seien Lohnkosten im Reifenpreis enthalten und der Rest entfalle auf Fixkosten, heißt es in dem Bericht, der über die Website www.researchandmarkets.com bestellt werden kann..

Lesen Sie hier mehr