Polen importiert mehr gebrauchte Autos

Seitdem Polen im Mai dieses Jahres Mitglied der Europäischen Union geworden ist, haben sich die Gebrachtwagenimporte aus Westeuropa um den Faktor 25 vervielfacht, wie die Tageszeitung Gazeta Wyborcza schreibt. Von Mai bis August haben die Polen rund 400.000 solche Gebrauchtwagen gekauft, während dies von Januar bis April lediglich 16.300 waren, wie das Blatt unter Berufung auf die Zollstatistik weiter schreibt. Durch Polens Beitritt zur EU muss sich das Land nun auch den allgemein geltenden Rechtsvorschriften unterwerfen, von denen eben eine gewisse Abgasgrenzwerte vorschreibt. Da in Polen selbst noch viele Fahrzeuge aus den 1970er und 1980er Jahren unterwegs sind, die diese Normen nicht mehr erfüllen, können diese auch nicht weiterverkauft werden – die Importe aus Westeuropa steigen an. Gleichzeitig sind die Verkaufszahlen von Neuwagen im August um 14,4 Prozent gegenüber demselben Vorjahresmonat sowie um acht Prozent gegenüber Juli zurückgegangen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.