„Lichtspiele“ à la AEZ beim Rad „Ultra“

Donnerstag, 23. September 2004 | 0 Kommentare
 
„Lichtspiele“ à la AEZ beim Rad „Ultra“
„Lichtspiele“ à la AEZ beim Rad „Ultra“

Die AEZ Leichtmetallräder GmbH versteht sich selbst als Anbieter exklusiver Leichtmetallfelgen in edlen Designs und setzt als Abgrenzung zum Wettbewerb auf moderne Herstellungsverfahren und innovative Formen ihrer Aluminiumräder. Als eines der Beispiele für die Firmenphilosophie nennt AEZ das „Ultra“ genannte Fünfspeichenrad. Zum Blickfang sollen das Rad ein besonderes Design sowie eine hochwertige Oberfläche machen.

Die breiten, sich nach innen wölbenden Speichen sind deshalb wie der Mittelteil spiegelpoliert. In Kombination mit den Sicken in der Speichenmitte will der Anbieter damit und verstärkt durch die dunkel lackierten Seiten der Speichen ein „faszinierendes Lichtspiel“ erreichen. Als weitere Besonderheit des Leichtmetallrades „Ultra“ wird die tiefe Schüsselung des Mittelteils hervorgehoben.

„Durch die so entstandenen Kanten, wird eine zusätzliche Lichtreflexion erreicht. Das Ergebnis sind extrem glänzende Räder, die für wahre Lichtspiele sorgen“, sagt AEZ über das Rad, das in den Größen 7,5x17, 8x18 und 9x20 Zoll für einen Großteil von Fahrzeugen von Audi bis VW anbeboten und mit TÜV-Gutachten ausgeliefert wird. .

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *