Auch Goodyear hat jetzt 40-Prozent-Reifen für Anhänger

Nachdem Dunlop eine entsprechende Reifengröße mit Schmitz Cargobull entwickelt hatte, hat jetzt auch die Marke Goodyear unter der Bezeichnung „Marathon LHT“ in 455/40 R22.5 einen Anhängerreifen mit diesem niedrigen Querschnitt. Dieses Querschnittsverhältnis von lediglich 40 Prozent ergibt den kleinstmöglichen Reifendurchmesser, zugleich können die größtmöglichen Bremsen eingesetzt werden. Das Ergebnis ist ein Maximum an Ladevolumen und Sicherheit für den Markt großvolumiger Anhänger.

Goodyear stellt auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) Nutzfahrzeuge in Hannover darüber hinaus vier weitere neue Reifen vor: den ersten Supersingle-Antriebsreifen für Lkw und Busse mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen, den ersten Lkw-Lenkachsreifen für den Fernverkehr mit einem 50er Querschnittsverhältnis, den ersten Winterreifen des Unternehmens für die Antriebsache von Lkw und Bussen sowie die neue Antriebsreifenpalette LHD+.

355/50 R22.5 Marathon LHS

Der Goodyear Marathon LHS 355/50 R22.5 wartet mit einer Größe auf, die neu ist für die Transportindustrie. Er soll Verbesserungen bieten bei Volumentransporten in puncto Nutzlast, Verbrauch, Kilometerleistung, Fahrverhalten, Stabilität und Komfort sowie Straßenschonung. Zusammen mit dem Antriebsreifen Marathon LHD+ in 295/60 R22.5 und dem Anhängerreifen Marathon LHT 455/40 R22.5 bildet der neue Lenkachsreifen Marathon LHS 355/50 R22.5 die ideale Goodyear-Kombination für sehr große Anhänger und ermöglicht dank seines geringen Durchmessers ein Maximum an Ladevolumen.

355/45 R17.5 Regional RHD

Hierbei handelt es sich um ein Konzept für Supersingle-Antriebsreifen für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen. In Kombination mit einem weiteren neuen Reifen, einem 225/70 R17.5-Vorderachsreifen, erfüllt dieser Reifen die Anforderungen vieler Unternehmer und Aufbauhersteller.

315/80 R22.5 Ultra Grip WTD

Mit seinem patentierten System der dreidimensional wellenförmig angeordneten Lamellen bietet Goodyears neuer Ultra Grip WTD-Winterreifen für die Antriebsachse von Lkw und Bussen bis zu 10 % mehr Traktion bei Schnee, Nässe und Eis als sein Vorgänger, der G443. Vor allem, so Christian Fischer (bei Goodyear neuer Leiter der Abteilung „Operatives Marketing“), sei dies ein echter Winterreifen, bei dem es sich empfiehlt, aufgrund der weichen Gummimischung im Frühjahr auf einen Sommerreifen zurückzurüsten und nicht – wie im Markt allgemein üblich – den angefahrenen Winterreifen im Sommer abzunutzen.

295/60 R22.5 Marathon LHD+

Die neue Version des Antriebsreifens LHD+ ermögliche, so Goodyear, aufgrund der deutlich verbesserten Reifenmischung eine um 10% erhöhte Kilometerleistung und bietet einen verbesserten Schutz vor Beschädigungen. Dieser Antriebsreifen ergänzt den neuen Lenkachsreifen 355/50 R22.5 LHS und den Anhängerreifen 455/40 R22.5 LHT für sehr große Anhänger. Zusammen bilden diese Reifen die ideale Kombination mit Reifen dieser Marke und offerieren dank ihres geringen Durchmessers ein Maximum an Ladevolumen. Außerdem zeichnen sie sich, heißt es in einer Presseinformation aufgrund der hohen Kilometerleistung und des geringen Rollwiderstands durch hervorragende Wirtschaftlichkeit aus.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.