VW Tyre Service System wird eingeführt

Volkswagen Tyre Service System (TSS) und Scholz Regalsysteme (Hofheim am Taunus) beschlossen offiziell am Rande der automechanika ihre Zusammenarbeit. Dazu VW Category Manager Räder und Reifen Peter Albrecht: „Die Einlagerung von Kundenrädern muss professionell organisiert sein. Unsere Service Coaches unterstützen unsere Partner bei der Planung und Einrichtung der Reifenlager sowie der Prozessablauforganisation.“ Zu diesem Programm gehört ab sofort das „Rad-Mark“-Kundenräder-Organisationssystem sowie M-Reifenregal als stationäre Lösung bzw. in Verschiebeanlagen des Regalbauspezialisten Scholz Regalsysteme.

Gottfried Scholz, geschäftsführender Gesellschafter der Scholz Regalsysteme, unterstreicht: „Mit Rad-Mark kann der Händler seinen Einlagerungsprozess um zehn bis fünfzehn Minuten reduzieren.“ Angesichts der angespannten Renditesituation im Kfz-Gewerbe wäre dies ein wichtiger Beitrag zum Unternehmensergebnis. Rad-Mark ist eine Komplettlösung zur Räder/Reifen-Einlagerung bestehend aus den System-Komponenten M-Reifenregal zur schnellen Einlagerung der Kundenräder (pro Satz ein Fach), den mehrfach verwendbaren Rad-Mark-Reifen-Kennzeichnungs-Front-Schildern, dem Rad-Mark -Siegel als „Garderobenmarke“ für den Türholm sowie optional der Einlagerungs-Software Rad-Mark-DB. Das Rad-Mark-Konzept wurde im Rahmen der Innovations-Award Sonderschau auf der automechanika gezeigt.

Mit Wirkung zum 1.8.2003 wurde im Volkswagen-Vertrieb Kundendienst das Geschäftsfeld Reifen installiert. TSS wird verantwortet von Peter Albrecht. Dieses Jahr sollen noch 150 VW-Händler zu so genannten „Reifen-Systempartnern“ entwickelt und gezielt geschult werden. Bis 2007 sollen 600 Händler angeschlossen sein.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.