Chromrad von ASA besteht Sprühnebeltest

Verchromte Räder sind oftmals nicht winterfest, ihre Beschichtung löst sich. Der koreanische Leichtmetallfelgenhersteller ASA, der zur Hankook-Gruppe gehört und in BBS-Lizenz fertigt, hat eine spezielle Chrombeschichtung entwickelt, mit dem das Y-Speichen-Design AR1 den Salzsprühnebeltest des TÜV Rheinland-Pfalz bestanden hat. Bei diesem auch für Aluminiumräder mit gängigen Beschichtungen schon anspruchsvollen Test wird das Rad 384 Stunden lang bei einer korrosionsfördernden Temperatur von ca. 38 Grad mit einer fünfprozentigen Kochsalzlösung besprüht. In Deutschland werden ASA-Räder von der Firma P&S, die zum GEWE Reifengroßhandel (Rodenbach) gehört, vertrieben.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.