Bridgestone automatisiert Massenfertigung

Die japanische Bridgestone Corporation wolle während der kommenden vier Jahre rund 194 Millionen Euro in das neue BIRD-Produktionssystem investieren, das ab Januar in der Fabrik im japanische Hikone eingeführt werden soll. Das neue BIRD-System (Bridgestone Innovative & Rational Development) automatisiert den kompletten Produktionsprozess, von der Verarbeitung der Rohmaterialien bis zur Qualitätskontrolle der fertigen Reifen. Das Management habe sich für die kommerzielle Installation einer vollautomatischen BIRD-Anlage in Japan entschieden, nachdem ein Prototyp seine Funktionsfähigkeit in der Massenproduktion unter Beweis gestellt habe, schreibt der Konzern in einer Presseerklärung.

Für die neue BIRD-Anlage wolle man in Hikone eigens ein neues Gebäude errichten, so dass die Tagesproduktion nach diesem Verfahren stufenweise bis auf 12.000 Pkw-Reifen in 2007 gesteigert werden kann. Mit BIRD lassen sich bisher unerreichte Qualitäts- und Produktivitätszuwächse erzielen, schreibt Bridgestone, gleichzeitig minimiere das Verfahren die Beeinträchtigungen der Umwelt durch die Reifenherstellung. Auch sei BIRD geeignet für kleinere Losgrößen, so dass der Hersteller flexibel auf Nachfrageänderungen bei allen Größen und Spezifikationen reagieren könne.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.