Conti-Aktie weiterhin gut bewertet

Die Analysten von M.M. Warburg bewerten in einer gestern vorgelegten Studie die Aktie des deutschen Automobilzulieferers Continental AG weiterhin mit „Kaufen“. Das Kursziel wird mit 50,00 Euro angegeben.

Angeblich erwarte die slowakischen Regierung eine endgültige Entscheidung hinsichtlich einer neuen Investition in Höhe von 55,5 Mio. Euro der Continental Tochter Teves. Diesem Bericht zufolge wolle Continental Autofabriken der französischen PSA und der südkoreanischen Kia Motors beliefern. Mit einem neuen Standort in Osteuropa könnte Continental imstande sein, seinen Anteil an Niedrigkostenproduktionen weiter zu steigern. Bereits im Vorjahr habe der Anteil der Niedrigkostenproduktionen in der Sparte Continental Automotive Systems in Europa 20 Prozent betragen, 36 Prozent außerhalb Europas und 50 Prozent innerhalb des Pkw-Reifensegments in Europa.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.